Rallye Dakar: Grenzerfahrung für Mensch und Material
Sport 1416.01.2018

Rallye Dakar: Grenzerfahrung für Mensch und Material

Die Rallye Dakar wird 2018 zum 40. Mal ausgetragen. Die größte und populärsten Ausdauerrallye der Welt verlangt Mensch und Maschine alles ab.

(sid) - Der Weg nach Cordoba ist lang und voller Tücken. Von den Wüsten Perus über die Hochebenen Boliviens bis ins wilde Hinterland Argentiniens – die Rallye Dakar ist auch in ihrer 40. Auflage eine Grenzerfahrung für Mensch und Material.

525 wagemutige Starter aus 54 Nationen traten diesmal das fast 9 000 Kilometer lange Marathonrennen über Dünen, Schotterpisten und durch enge Schluchten an. Probleme mit der Radaufhängung und den Stoßdämpfern haben den großen Favoriten Stéphane Peterhansel (F/Peugeot) womöglich alle Siegchancen gekostet. Der Rekordsieger verlor auf der siebten Etappe über 425 Wertungskilometer von der bolivianischen Hauptstadt La Paz nach Uyuni bei den Reparaturarbeiten fast zwei Stunden. Spitzenreiter ist derzeit der Spanier Carlos Sainz (Peugeot). Er führt mit knapp einer Stunde Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah (QAT/Toyota).

In der Motorrad-Konkurrenz liegt in der Gesamtwertung der französische Yamaha-Pilot Adrien van Beveren vorne.

Unterdessen sagten die Veranstalter die neunte Etappe am Montag wegen des schlechten Wetters ab. Die Etappe hätte zwischen dem bolivianischen Tupiza und dem argentinischen Salta stattfinden sollen. Die Ankunft der größten und populärsten Ausdauerrallye der Welt ist für Samstag geplant.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rallye Dakar: Loeb gewinnt Chaos-Etappe
Wegen des schlechten Wetters musste die Strecke der 5. Etappe der Rallye Dakar verkürzt werden. Am Ende stand Sébastien Loeb ganz oben auf dem Treppchen. In der Gesamtwertung hat sich einiges geändert.
Sébastien Loeb hat die fünfte Etappe gewonnen.
Rallye Dakar: Höher, härter, heißer
Am Montag startet die 39. Auflage der Rallye Dakar. 491 furchtlose Starter kämpfen über knapp 9000 Kilometer um den Gesamtsieg bei der härtesten Marathon-Rallye der Welt.
Dakar Rally - 2017 Paraguay-Bolivia-Argentina Dakar rally - 39th Dakar Edition - Departure Ceremony - Asuncion, Paraguay 01/01/17. Nasser Al-Attiyah and co-pilot Matthieu Baumel drive their Toyota during the symbolic start from the podium. REUTERS/Jorge Adorno