Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rallye Dakar: Gesamtsieg an Sainz
Carlos Sainz gewinnt die Rallye Dakar nach 2010 zum zweiten Mal.

Rallye Dakar: Gesamtsieg an Sainz

Foto: AFP
Carlos Sainz gewinnt die Rallye Dakar nach 2010 zum zweiten Mal.
Sport 20.01.2018

Rallye Dakar: Gesamtsieg an Sainz

Die 40. Rallye Dakar geht am Samstag mit einem Sieg von Carlos Sainz zu Ende: Der Spanier wiederholte damit seinen Erfolg von 2010.

(sid) - Der Spanier Carlos Sainz hat zum zweiten Mal nach 2010 die Rallye Dakar gewonnen. Der 55 Jahre alte Vater des Formel-1-Piloten Carlos Sainz jr verteidigte am Samstag seinen komfortablen Vorsprung auf den 119 Wertungskilometern der Schlussetappe nach Cordoba erfolgreich. Beim Tagessieg von Giniel de Villiers (Südafrika) wurde Sainz Neunter.

Peugeot-Pilot Sainz hatte im Ziel der argentinischen WM-Stadt von 1978 in der Gesamtwertung 43:40 Minuten Vorsprung auf den Katari Nasser Al-Attiyah (Toyota). de Villiers komplettiert das Podium, der Rückstand des Toyota-Piloten auf Sainz betrug 1:16:41 Stunden. Für den Sieger von 2009 ist es die siebte Podestplatzierung bei der Marathon-Rallye.

Sainz brachte mit seinem Sieg das dreijährige Dakar-Engagement Peugeots zu einem perfekten Ende. In den beiden Vorjahren hatte Rekordsieger Stephane Peterhansel den "Löwen" den Sieg beschert, bei der vorerst letzten Teilnahme siegte nun Sainz. Der französische Autobauer zieht sich künftig von der Dakar zurück.

Der erste Gesamtsieg eines österreichischen Motorrad-Piloten gelang Matthias Walkner. Der KTM-Fahrer siegte vor Kevin Benavides (Argentinien/Honda) und Toby Price (Australien/KTM).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema