Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Radsport / Saison 2016: "GP Bob Jungels" wird ins Leben gerufen
Sport 25.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Radsport / Saison 2016: "GP Bob Jungels" wird ins Leben gerufen

Radsport / Saison 2016: "GP Bob Jungels" wird ins Leben gerufen

Foto: AFP
Sport 25.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Radsport / Saison 2016: "GP Bob Jungels" wird ins Leben gerufen

Der Radsport-Weltverband hat den Kalender für die Saison 2016 veröffentlicht. Der "GP Bob Jungels" stellt dabei ein neues Rennen auf den Straßen des Großherzogtums dar.

(bob/DW) - Am Donnerstag hat der Radsport-Weltverband UCI am Rande der Weltmeisterschaft den Kalender für die kommende Saison veröffentlicht.

Aus Luxemburger Sicht fällt dabei auf, dass mit dem "Grand Prix Bob Jungels" (UCI-Kat. 1.1) am 20. März 2016 ein neues Eintagesrennen im Großherzogtum stattfindet. Das Rennen soll in Dippach ausgetragen werden und beschränkt sich auf Junioren.

Die SkodaTour de Luxembourg gelangt vom 1. bis zum 5. Juni zur Austragung. Die Tour de France findet im kommenden Jahr vom 2. bis zum 24. Juli statt. Die Tour de Suisse vom 11. bis zum 19. Juni gilt nach wie vor auch für einige Luxemburger Radprofis als Vorbereitungsrennen auf die Frankreich-Rundfahrt.

Die Flèche du Sud ist im kommenden Jahr vom 4. bis zum 8. Mai, während das "festival luxembourgeois du cyclisme féminin Elsy Jacobs" vom 29. April bis zum 1. Mai  ausgetragen wird. Am 9. und 10. Juli findet der GP Patton statt, der Teil des Nationencups bei den Junioren ist.

Interessant ist auch eine Neuerung im Frauen-Radsport: Der 1998 eingeführte Weltcup wird abgeschafft und macht der UCI WorldTour für Frauen (WWT) Platz, die die 17 wichtigsten Rennen des Jahres beinhaltet, darunter z. B. die Flèche Wallonne oder "La Course by Le Tour de France".

Wegen der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (BRA) mussten einige Rennen verlegt werden, darunter die Eneco-Tour, die 2016 vom 19 bis zum 25. September stattfindet.

Die wichtigsten Termine 2016:

  • 6. - 13. März: Paris-Nice
  • 19. März: Mailand - Sanremo
  • 3. April: Flandern-Rundfahrt
  • 10. April: Paris-Roubaix
  • 17. April: Amstel Gold Race
  • 20. April: La Flèche Wallonne
  • 24. April:  Liège-Bastogne-Liège
  • 6. - 29. Mai: Giro d'Italia
  • 5. - 12. Juni: Critérium du Dauphiné
  • 11. - 19. Juni: Tour de Suisse
  • 2. - 24. Juli: Tour de France
  • 30. Juli: Clasica San Sebastian
  • 6. - 10. August: Olympische Spiele (Zeitfahren und Straßenrennen)
  • 20. August - 11. September: Vuelta a Espana
  • 9. - 16. Oktober: Weltmeisterschaften in Katar



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Buchette: „Wir sind keine Experten“
Ed Buchette weiß, wie der Radsportweltverband funktioniert. Im Interview spricht der 65-Jährige unter anderem über das Corona-Virus und den neuen Radsportkalender.
Ed Buchette gehört fest zur Luxemburg-Rundfahrt.
"Ich war am Ende"
Radprofi Bob Jungels spricht über seine enorm anstrengende Saison. Während seine Form unter den Strapazen der Tour de France litt, landete er bei Liège-Bastogne-Liège den ganz großen Wurf.
Bob Jungels (Quick-Step) fährt auf Rang 13 - Tour de France 2018 – 12. Etappe – Bourg-Saint-Maurice / Alpe d’Huez – 175,5km – Foto: Serge Waldbillig
Interview mit Radprofi Laurent Didier: "Wir wollen mehr Punkte holen"
2015 kannte Laurent Didier eine Saison mit einigen Tiefen in den ersten Monaten. Doch das kann den mittlerweile 31-Jährigen nicht aus der Ruhe bringen. Der Routinier aus Dippach geht 2016 in seine siebte Saison auf WorldTour-Ebene und hat als erstes Ziel der Saison das Etappenrennen Paris-Nice ausgegeben.
Laurent Didier (Trek Factory Racing) - Foto: Serge Waldbillig