Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Radprofi Kirsch auf Etappe 19 vorne mit dabei
Sport 03.09.2021
Vuelta a Espana

Radprofi Kirsch auf Etappe 19 vorne mit dabei

Alex Kirsch hat nur 18 Sekunden Rückstand auf den Etappensieger.
Vuelta a Espana

Radprofi Kirsch auf Etappe 19 vorne mit dabei

Alex Kirsch hat nur 18 Sekunden Rückstand auf den Etappensieger.
Foto: Serge Waldbillig / LW-Archiv
Sport 03.09.2021
Vuelta a Espana

Radprofi Kirsch auf Etappe 19 vorne mit dabei

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Beim Sieg eines Dänen zeigt der Luxemburger Alex Kirsch bei der Spanien-Rundfahrt eine starke Leistung. Am Sonntag steigt das letzte Rennen.

Der dänische Radprofi Magnus Cort Nielsen (Education) hat bei der 76. Spanien-Rundfahrt seinen dritten Etappensieg geholt. Der 28-Jährige setzte sich am Freitag auf der 19. Etappe nach 191,2 km von Tapia nach Monforte de Lemos im Sprint einer Ausreißergruppe vor Rui Oliveira aus Portugal (UAE) und dem US-Amerikaner Quinn Simmons (Trek) durch.

Bester Luxemburger war Simmons' Teamkollege Alex Kirsch, der mit einem Rückstand von nur 18 Sekunden auf dem 15 Platz über die Ziellinie fuhr. Landesmeister Kevin Geniets (Groupama) trudelte als 99. ein (auf 1'25'').


Tim Diederich (Team Snooze) und Alex Kirsch (Trek-Segafredo) - Radsport-Landesmeisterschaften 2021 - Straßenrennen - Foto: Serge Waldbillig
Alex Kirsch: „Schockiert und überrascht“
Radprofi Alex Kirsch nimmt im Interview kein Blatt vor den Mund. Er macht seinem Ärger und Unverständnis Luft.

Auf die Gesamtwertung hatte der leicht hügelige Tagesabschnitt mit drei Bergwertungen keine Auswirkungen. Der slowenische Topfavorit Primoz Roglic (Jumbo) hat weiter 2'30'' Vorsprung vor dem Spanier Enric Mas (Movistar) und darf auf seinen dritten Vuelta-Sieg in Serie hoffen. Geniets ist 81. (3.15'17''), Kirsch liegt auf Rang 122 (4.11'36'').

Am Samstag erwartet die Radprofis die letzte Bergetappe: Über 202,2 km geht es von Sanxenxo zur Bergankunft nach Alto Castro de Herville. Die dritte große Landesrundfahrt des Jahres nach dem Giro d'Italia und der Tour de France endet am Sonntag mit einem Einzelzeitfahren in Santiago de Compostela. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema