Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 steht nach irrem Spiel im Pokalfinale
Sport 11.05.2022
Coupe de Luxembourg

F91 steht nach irrem Spiel im Pokalfinale

F91-Kapitän Mehdi Kirch gratuliert Torschütze Kevin van den Kerkhof.
Coupe de Luxembourg

F91 steht nach irrem Spiel im Pokalfinale

F91-Kapitän Mehdi Kirch gratuliert Torschütze Kevin van den Kerkhof.
Foto: Ben Majerus
Sport 11.05.2022
Coupe de Luxembourg

F91 steht nach irrem Spiel im Pokalfinale

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Drei Mal liegt das Fußballteam aus Düdelingen bei Fola Esch hinten und darf dennoch jubeln. Auch Racing erreicht das Endspiel.

Ein denkwürdiges Spiel im Escher Stade Emile Mayrisch endet mit einem Düdelinger Sieg. Liga-Tabellenführer F91 wird am 27. Mai im Stade de Luxembourg also auch nach dem Pokaltitel greifen. Dort bekommt es die Mannschaft von Carlos Fangueiro mit Racing zu tun.

Beim 5:4 im Halbfinale lag F91 bei Fola dreimal zurück – und drehte die Partie am Ende durch zwei späte Tore von Samir Hadji (84.') und Adel Bettaieb (90.'). In der vierten Minute der Nachspielzeit sah Fola-Torwart Emanuel nach einer Notbremse noch die Rote Karte.

Fola-Torwart Emanuel Cabral muss fünfmal hinter sich greifen.
Fola-Torwart Emanuel Cabral muss fünfmal hinter sich greifen.
Foto: Ben Majerus

Dabei waren die Hausherren nach der ersten Halbzeit durch zwei Tore von Mirza Mustafic (9.', 36.', Handelfmeter) auf der Siegerstraße. Nachdem den deutlich besser aufgelegten F91-Spielern durch Kevin van den Kerkhof (53.') und Filip Bojic (56.') der Ausgleich gelang, egalisierten die Gäste auch die erneute Fola-Führung durch Bruno Correia (63.') prompt wieder (Dejvid Sinani, 64.').

Am Ende half dem Heimteam von Trainer Sébastien Grandjean auch nicht, dass Correira in der 70.' zum zweiten Mal traf. Dass beide Trainer in der Schlussphase die Gelbe Karte sahen, zeigt, wie intensiv die Partie in Esch war. 

Racings Yann Mabella (r.), hier gegen Vladyslav Kobylianskyi von Titus Petingen, entscheidet die Partie.
Racings Yann Mabella (r.), hier gegen Vladyslav Kobylianskyi von Titus Petingen, entscheidet die Partie.
Foto: Stéphane Guillaume

Derweil steht auch Racing durch das goldene Tor von Yann Mabella in der 90.' im Finale. Somit hat die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene die Möglichkeit, sich durch den Titel doch noch fürs internationale Geschäft zu qualifizieren.


Gilson Delgado Freitas (Fola 7) / Fussball, Nationaldivision, Fola - RFCUL / 07.05.2022 / Esch-Alzette / Foto: Christian Kemp
Warum Folas Gilson Delgado gegen Racing nicht im Kader war
Seit der Rückkehr seines Langzeitverletzen legt Fola eine beeindruckende Serie hin und denkt auch schon an das Pokalhalbfinale gegen F91.

Der 26 Jahre alte Franzose Mabella entschied die Partie bei Titus Petingen nach einem zu kurzen Rückpass von Verteidiger Mike Schneider. Zuvor hatten die Hausherren vor rund 600 Fans mehr vom Spiel gehabt, doch am Ende jubelten die Gäste.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für Fola ist die Champions-League-Qualifikation vorbei. Trainer Sébastien Grandjean hadert vor allem mit einer Schiedsrichterentscheidung.
Im Achtelfinale der Coupe de Luxembourg konnte sich F91 gegen die Escher Fola behaupten. Für Jeunesse kam das überraschende Aus in Ettelbrück.
Jakub Jarecki und seine Ettelbrücker Teamkollegen stehen im Viertelfinale der Coupe de Luxembourg.
Niederkorn hat sich in einer interessanten Partie mit 4:2 bei der Escher Fola durchgesetzt. Am 14. Spieltag der BGL Ligue gab es jedoch auch auf anderen Plätzen spannende Begegnungen.
Aleksandre Karapetian erzielte im Stade Emile Mayrisch drei Tore.
Fola gegen F91: Am Samstag könnte am letzten Hinrundenspieltag eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel in der BGL Ligue fallen. Fola darf nicht verlieren.
David Turpel (F91) will Fola-Torhüter Thomas Hym erneut überwinden.
Fußball / In der BGL Ligue
F91 Düdelingen hat sich am achten Spieltag in der BGL Ligue mit 6:0 gegen Etzella durchgesetzt und übernimmt die Tabellenführung. Rosport und Wiltz feierten ihre ersten Saisonsiege.
F91 übernimmt nach dem erneuten Triumph die Tabellenführung.