Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pyeongchang, wir kommen!
Leitartikel Sport 2 Min. 19.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Pyeongchang, wir kommen!

Leitartikel Sport 2 Min. 19.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Pyeongchang, wir kommen!

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Matthieu Osch ist der einzige Luxemburger, der 2018 an den Olympischen Winterspielen teilnehmen wird. Doch das COSL tat sich lange schwer mit seiner Nominierung. Dabei hatte es kaum eine andere Wahl.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Pyeongchang, wir kommen!“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Entscheidung des COSL
Die Entscheidung ist gefallen: Matthieu Osch, der die Qualifikationskriterien für die Olympischen Winterspiele erfüllt hatte, darf nach Pyeongchang fahren.
Matthieu Osch im Interview
Der Skirennläufer Matthieu Osch hat die Norm für die Olympischen Winterspiele 2018 erfüllt. Nun wartet er nur noch auf die COSL-Bestätigung. Maßgeblichen Anteil an seiner Entwicklung hatte sein Schulwechsel 2016.
Durch seinen Schulwechsel kann Matthieu Osch mehr Zeit zum Trainieren aufbringen.
Unterstützung für die besten Sportler
Die Bekanntgabe der beiden COSL-Leistungskader ist stets ein spannender Augenblick. Athleten, die ausscheiden, haben für die Entscheidungen des Luxemburger NOKs aber nicht immer volles Verständnis.
Charline Mathias, lors du 800m a Rio de Janeiro, le 17 Aout 2016. Photo: Chris Karaba
Olympische Winterspiele 2018
Im kommenden Jahr finden die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang statt. Der Technische Direktor des COSL, Heinz Thews, hat drei Luxemburger Athleten als potenzielle Kandidaten ausgemacht.
Heinz Thews - Photo : Pierre Matgé