Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Paul Philipp als FLF-Vorsitzender: Die Macht des Präsidenten
Sport 5 Min. 27.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Paul Philipp als FLF-Vorsitzender: Die Macht des Präsidenten

Der starke Mann des Luxemburger Fußballs: Paul Philipp

Paul Philipp als FLF-Vorsitzender: Die Macht des Präsidenten

Der starke Mann des Luxemburger Fußballs: Paul Philipp
Foto: Ben Majerus
Sport 5 Min. 27.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Paul Philipp als FLF-Vorsitzender: Die Macht des Präsidenten

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Paul Philipp war Nationalspieler, dann Verbandstrainer und wurde 2004 schließlich Präsident der FLF. Seither hat er sich zum alleinigen starken Mann in der Luxemburger Fußballwelt empor geschwungen.

Von Laurent Schüssler

Wer sich in Luxemburg mit Fußball befasst, kommt nicht an Paul Philipp vorbei. Der langjährige Nationaltrainer ist seit 2004 und einer gegen Henri Roemer gewonnenen Kampfabstimmung Präsident der FLF. Im Laufe der Zeit hat Philipp seine Macht weiter gefestigt.

Man hat ihn wissentlich nie darauf angesprochen, ob es eine ganz besondere Befriedigung war, die Wahl zur FLF-Präsidentschaft im Februar 2004 gerade gegen Henri Roemer gewonnen zu haben, jenen Mann also, der ihn, Paul Philipp, drei Jahre zuvor als Nationaltrainer entlassen und durch Allan Simonsen ersetzt hatte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema