Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Olympia: Überraschend schnelles Aus für Ni
Sport 9 29.07.2012

Olympia: Überraschend schnelles Aus für Ni

Sport 9 29.07.2012

Olympia: Überraschend schnelles Aus für Ni

Für Ni Xia Lin waren die Olympischen Spiele von London schnell vorbei. Sie verlor ihre Auftaktbegegnung gegen die US-Amerikanerin asiatischer Herkunft Ariel Hsing überraschend mit 2:4.

Von Laurent Schüssler aus London.

Für Ni Xia Lin waren die Olympischen Spiele von London schnell vorbei. Sie verlor ihre Auftaktbegegnung gegen die US-Amerikanerin asiatischer Herkunft Ariel Hsing überraschend mit 2:4.

Dabei hatte nach der Auslosung eigentlech jeder im Luxemburger Lager bereits von der dritten Runde (Ni hatte aufgrund ihrer Weltranglistenplatzierung in Runde eins ein Freilos) gesprochen. Hier hätte Ni zum Stolperstein der Weltranglistendritten, Li Xiaoxia aus China werden sollen – auch wenn dies wohl eher ein Wunschgedanke war.

Minimaler Unterschied

In der Excel-Arena im Osten Londons fand Ni zu keinem Zeitpunkt zu ihrem Spiel. Hsing kämpfte um jeden Ball, sodass kaum ein Unterschied zwischen der 43. der Weltrangliste (Ni) und der 115. zu erkennen war. Die drei ersten Sätze endeten mit dem minimalen Unterschied von zwei Punkten.

Nach Sätzen allerdings 2:1 für Hsing (11:9, 10:12, 11:9). Der dritte Durchgang ging deutlich an die Vertreterin der USA, die durch ein 11:5 auf 3:1 davonziehen konnte. Ni schaffte zwar noch einmal den Anschluss durch ein 12:10, doch nachdem sie im sechsten Durchgang zunächst noch einen Matchball abwehren konnte, musste sie sich trotzdem am Ende mit 10:12 und 2:4 Sätzen geschlagen geben.