Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Olympia 2012: 23 Sportler unter Dopingverdacht
Sport 27.05.2016 Aus unserem online-Archiv

Olympia 2012: 23 Sportler unter Dopingverdacht

Die Resultate der Nachkontrollen wurden am Freitag bekanntgegeben.

Olympia 2012: 23 Sportler unter Dopingverdacht

Die Resultate der Nachkontrollen wurden am Freitag bekanntgegeben.
Foto: Reuters
Sport 27.05.2016 Aus unserem online-Archiv

Olympia 2012: 23 Sportler unter Dopingverdacht

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
23 Sportler sind bei den Nachkontrollen zu den Olympischen Spielen 2012 in London positiv getestet worden. Dies veröffentlichte das Internationale Olympische Komitee am Freitag.

(sid) - Bei Nachtests von 265 Dopingproben der Olympischen Spiele 2012 in London sind weitere 23 Sportler überführt worden. Dies gab das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Freitag bekannt. Die betroffenen Aktiven aus fünf Sportarten stammen sechs Ländern. Namen nannte das IOC nicht.

Am 17. Mai hatte das IOC bereits vermeldet, dass bei 454 Nachtests der Olympischen Spiele 2008 in Peking 31 Sportler positiv getestet worden waren. Wie das IOC nun mitteilte, wies eine weitere Probe von Peking Unregelmäßigkeiten auf. Den betroffenen Sportlern droht der Ausschluss von den Sommerspielen im August in Rio de Janeiro.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Vorgetäuschte Härte
Rund um die Winterspiele 2014 existierte in Russland ein Dopingbetrugssystem. Das ist bewiesen. Trotz des Staatsdopings gehen in Pyeongchang russische Sportler an den Start. Die Frage ist wie viele? Eine absurde Situation. Schuld ist das IOC.