Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Niederkorn und Racing: Zwei Clubs, zwei Strategien
Sport 3 Min. 24.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Niederkorn und Racing: Zwei Clubs, zwei Strategien

Die Progrès-Verantwortlichen um Generaldirektor Thomas Gilgemann trennen sich von Trainer Roland Vrabec (l.).

Niederkorn und Racing: Zwei Clubs, zwei Strategien

Die Progrès-Verantwortlichen um Generaldirektor Thomas Gilgemann trennen sich von Trainer Roland Vrabec (l.).
Foto: Ben Majerus
Sport 3 Min. 24.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Niederkorn und Racing: Zwei Clubs, zwei Strategien

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Der FC Progrès trennte sich am Montag von Trainer Roland Vrabec, beim hauptstädtischen Racing steht der Coach trotz der aktuellen Probleme nicht zur Debatte.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Niederkorn und Racing: Zwei Clubs, zwei Strategien“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erst vier Punkte aus vier Spielen: Der FC Progrès tut sich in der BGL Ligue äußerst schwer. Nun wartet das Gastspiel bei RM Hamm Benfica, das ebenfalls schwächelt.
Progrès-Trainer Paolo Amodio hofft, dass seine Spieler eine Reaktion zeigen.
In der BGL Ligue kommt es am 19. Spieltag zum Spitzenduell zwischen Niederkorn und F91. Durch die Brisanz des Topspiels rücken alle anderen Begegnungen etwas in den Hintergrund.
Aleksandre Karapetian und der FC Progrès wollen sich zu Hause gegen Stélvio Cruz und Co. durchsetzen.
Am zweiten Spieltag der BGL Ligue sind zwei der Titelfavoriten bereits auf Erfolge angewiesen. Doch während der Woche gab es einige Probleme.
Danel Sinani (l.) und F91 treffen nach der Niederlage gegen Hostert um Julien Bertoux auf Mondorf.
Fußball / FC Progrès Niederkorn
Progrès-Trainer Olivier Ciancanelli spricht im LW-Interview über vermeintliche Turbulenzen, über große Ambitionen und über die bevorstehende schwere Aufgabe gegen Fola Esch.
Olivier Ciancanelli will bei Meister Fola punkten.