Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Niederkorn entlässt Amodio
Paulo Amodio ist nicht länger Trainer bei Progrès Niederkorn.

Niederkorn entlässt Amodio

Foto: Michel Dell’Aiera
Paulo Amodio ist nicht länger Trainer bei Progrès Niederkorn.
Sport 03.10.2018

Niederkorn entlässt Amodio

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Luxemburgs Fußball-Vizemeister Progrès Niederkorn hat sich von Trainer Paolo Amodio getrennt. Der Club reagiert damit auf den mäßigen Saisonstart.

Das Trainergespann Paolo Amodio und Emilio Lobo ist nicht länger für die Mannschaft von Progrès Niederkorn verantwortlich. Wie der Club am Mittwochabend mitteilt, sei die Trennung gütlich erfolgt. "Wir möchten unseren beiden Trainern für die hervorragende Arbeit danken, die sie in diesen beiden Jahren geleistet haben", heißt es in der Mitteilung.

Der Saisonstart des Vizemeister in der BGL Ligue ist mehr als holprig verlaufen. Nach dem Ausscheiden aus dem europäischen Wettbewerb steht der FC Progrès mit drei Siegen aus sieben Spielen lediglich auf Rang fünf der Tabelle.

Die Nachfolger von Amodio und Lobo sollen bereits im nächsten Ligaspiel am Samstag gegen Mondorf an der Seitenlinie stehen und am Donnerstag um 21 Uhr auf einer Pressekonferenz im Stade Jos Haupert vorgestellt werden. Torwarttrainer Felipe Machado bleibt hingegen im Amt.

Paulo Amodio feierte mit den Niederkornern große Erfolge.
Paulo Amodio feierte mit den Niederkornern große Erfolge.
Foto: Michel Dell'Aiera



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FC Progrès unter Zugzwang
Erst vier Punkte aus vier Spielen: Der FC Progrès tut sich in der BGL Ligue äußerst schwer. Nun wartet das Gastspiel bei RM Hamm Benfica, das ebenfalls schwächelt.
Progrès-Trainer Paolo Amodio hofft, dass seine Spieler eine Reaktion zeigen.
Niederkorn holt die ersten Punkte
Befreiungsschlag gelungen. Niederkorn konnte am Mittwoch in einem Nachholspiel die ersten Punkte in der noch jungen BGL-Ligue-Saison einfahren. Mit 4:3 setzte sich der FC Progrès vor eigener Kulisse gegen die Gäste aus Ettelbrück durch.
 Aleksandre Karapetian traf zum zwischenzeitlichen 4:1.
Kampf ums Weiterkommen
Am Donnerstagabend wollen drei Luxemburger Fußballclubs Erfolge in der Qualifikation der Europa League feiern. Die möglichen Gegner in der nächste Runde stehen bereits fest.
Paolo Amodio (FC Progrès Niederkorn - Trainer) jubelt nach Sieg / Fussball Coupe de Luxemburg, 3. Runde Pokal 2017-2018 / 29.10.2017 / F91 Dudelange - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum / Foto: Yann Hellers