Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nicht urteilen, vermitteln
Leitartikel Sport 2 Min. 14.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Nicht urteilen, vermitteln

Nicht urteilen, vermitteln

Foto: Pixabay
Leitartikel Sport 2 Min. 14.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Nicht urteilen, vermitteln

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Beim Kongress des Fußballverbandes wurde bemängelt, dass finanzstarke Vereine Nachwuchsspieler immer jünger von deren Ausbildungsclubs abwerben würden. Ein Hilfeschrei ging Richtung FLF.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermag viel Freude zu schenken, kann aber aus unterschiedlichsten Gründen auch zu so manchem Frust führen. Beim Kongress des Luxemburger Fußballverbandes FLF ließ ein Clubvertreter aus Gasperich seiner Verbitterung freien Lauf. Zahlreiche Kinder würden den Verein verlassen. Weil sie, wie er betonte, auf eine aggressive Art und Weise von einem finanzstarken Nachbarclub abgeworben würden.

Es war nicht das erste Mal, dass die Jugendarbeit und die damit verbundenen Konsequenzen während einer Generalversammlung der FLF angesprochen wurden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Racing-Transferpolitik als Ärgernis
Der Racing wirbt viele junge Fußballspieler von anderen Vereinen ab. 84 waren es im Sommer. Der Gaspericher Präsident, Jean-Marie Mossong, will dies nicht länger hinnehmen.
Sport.jean-Marie Mossong ,Präsident FC Tricolore.Gasperich.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Luxemburger Transfersystem wird reformiert
Im Luxemburger Fußball wird der Transfermarkt von der kommenden Saison an stärker reguliert. Die Leihgeschäfte werden eingeschränkt. Dies ist das Ergebnis eines Referendums.
01 Fussball Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Infrastuktur im CFN in Monnerich am 09.10.2010
"Paul Philipp und ich sind nicht nachtragend"
Romain Schumacher, der Präsident des Ligaverbands LFL, und Paul Philipp, der Vorsitzende des Fußballverbands FLF, haben nicht das einfachste Verhältnis. Schumacher geht ins Detail. Er hofft auf größere Unterstützung durch die FLF.
Der LFL-Vorsitzende Romain Schumacher (l.) und der FLF-Präsident Paul Philipp haben regelmäßig unterschiedliche Meinungen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.