Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nicht mehr im Davis-Cup : Scheidweiler erklärt Rücktritt
Sport 01.03.2017

Nicht mehr im Davis-Cup : Scheidweiler erklärt Rücktritt

Mike Scheidweiler spielte seit 1998 für das FLT-Team.

Nicht mehr im Davis-Cup : Scheidweiler erklärt Rücktritt

Mike Scheidweiler spielte seit 1998 für das FLT-Team.
Foto: Fernand Konnen
Sport 01.03.2017

Nicht mehr im Davis-Cup : Scheidweiler erklärt Rücktritt

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Für Mike Scheidweiler ist das Kapitel Davis-Cup beendet. Der 35-jährige Luxemburger hat sich dazu entschieden seinen Rücktritt aus Luxemburgs Tennis-Nationalmannschaft zu erklären.

(jg) - Nach 30 Berufungen und insgesamt 41 Länderspielen ist für Mike Scheidweiler im Davis-Cup Schluss. Der 35-Jährige hat seinen Rücktritt in der Tennis-Nationalmannschaft in einer Mitteilung verkündet: "Nach langen Überlegungen habe ich mich dazu entschieden, einen Schlussstrich unter meine Laufbahn als aktiver Spieler für das Davis-Cup-Team zu ziehen. Es war keine einfache Entscheidung, allerdings ließen mir meine beruflichen und familiären Verpflichtungen, sowie meine Lehrgänge im Ausland keine andere Wahl", erklärt der Rechtshänder, der im Jahr 2003 bis auf Rang 281 der Weltrangliste geklettert war.

Scheidweiler ergänzt: "Ich bin auch der Auffassung, dass man den jungen und talentierten Luxemburgern eine Chance geben muss, sich im Davis-Cup-Team zu beweisen."

Scheidweiler war seit 1998 für das Luxemburger Davis-Cup-Team aktiv. Im Einzel feierte er zwölf Siege (18 Niederlagen), im Doppel holte er 23 Erfolge (13 Niederlagen).

Für Luxemburgs Nationalmannschaft ist der Rückzug ganz sicher ein herber Verlust. Vom 5. bis 8. April spielt das FLT-Team auf den Freiluft-Hartplätzen im bulgarischen Sozopol um den Wiederaufstieg in die Europa-/Afrikazone II. Dort muss das Davis-Cup-Team auch bereits ohne Gilles Muller auskommen. Die Luxemburger Nummer eins möchte sich nach den ATP-Turnieren in den USA eine kleine Pause gönnen, um sich auf die Sandplatzsaison vorzubereiten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Molinaro benötigt starke Nerven
Eléonora Molinaro soll neben Mandy Minella für die nötigen Erfolge im Fed-Cup sorgen. Aber auch auf der Profitour steht für die 18-Jährige im Februar viel auf dem Spiel.
Tennis KYOTEK Luxembourg Open 2018 Petingen am 31.10.2018 Eleonora MOLINARO
Davis-Cup: Muller bringt FLT-Team in Führung
Gilles Muller hat das Luxemburger Davis-Cup-Team gegen Georgien in Führung gebracht. Im ersten Einzel der Play-Offs spielte der 34-Jährige zwar wahrlich nicht sein bestes Tennis - das musste er aber auch nicht.
Tennis Devis Cup Luxemburg gegen Georgien im CNT am 07.04.2018 Gilles MULLER
Tennis - Davis-Cup: Muller gegen Madagaskar dabei
Vom 6. bis 8. März trifft die Luxemburger Davis-Cup-Mannschaft in der Europa-/Afrikazone II auf Madagaskar. Nun wurde bekannt, dass die Luxemburger Nummer eins Gilles Muller das Team beim Heimspiel unterstützen wird.
Gilles Muller steht zurzeit am Höhepunkt seiner Karriere.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.