Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ni Xia Lian bezwingt die Weltranglistenzehnte
Sport 14.11.2021
Tischtennisturnier in Slowenien

Ni Xia Lian bezwingt die Weltranglistenzehnte

Ni Xia Lian spielt weiterhin auf ganz hohem Niveau.
Tischtennisturnier in Slowenien

Ni Xia Lian bezwingt die Weltranglistenzehnte

Ni Xia Lian spielt weiterhin auf ganz hohem Niveau.
Foto: LW-Archiv/Yann Hellers
Sport 14.11.2021
Tischtennisturnier in Slowenien

Ni Xia Lian bezwingt die Weltranglistenzehnte

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Ni Xia Lian sorgt beim WTT Contender in Novo Mesto für Furore. Die 58-Jährige muss sich erst im Finale geschlagen geben.

Wer glaubt, dass Ni Xia Lian (Weltranglistenposition: 44) mittlerweile dann doch zu alt sei, um auf der internationalen Tischtennisbühne die besten Spielerinnen das Fürchten zu lehren, hat sich getäuscht. Die 58-Jährige schaffte es beim WTT Contender in Novo Mesto (SLO) bis ins Finale.

Luxemburgs beste Tischtennisspielerin lieferte am Samstag einen Galaauftritt ab, als sie im Viertelfinale immerhin die Weltranglistenzehnte ausschaltete. Gegen Wang Yidi aus China ging sie schnell mit 2:0 nach Sätzen in Führung, doch die 24-jährige Gegnerin kam noch einmal heran und glich aus. Letztendlich behielt Ni jedoch knapp mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz die Oberhand.


Ni Xia Lian / Tischtennis Damen - Olympia / 25.07.2021 / Olympische Spiele 2020 / Tokio 2020 / Foto: Yann Hellers
Ni Xia Lian scheidet in Runde zwei aus
Die 58-jährige Tischtennisspielerin muss sich einem 17-jährigen Jungstar in einem hart umkämpften Spiel geschlagen geben.

Und damit nicht genug: Wenige Stunden später stand die Luxemburgerin erneut an der Platte, diesmal gegen die Schwedin Linda Bergström (78). Ni fand nur langsam in die Begegnung und stand nach zwei verlorenen Sätzen mit dem Rücken zur Wand, doch dann wendete sie das Blatt und war nicht mehr zu bremsen (4:2). 

Im Finale traf die Ehefrau von Tommy Danielsson am Sonntag mit Liu Weishan (84) auf eine weitere Chinesin. Die Partie war nur im ersten Durchgang richtig spannend. Diesen gewann Ni mit 12:10. Fortan war Liu die bessere Spielerin und war nicht mehr zu bremsen. Sie setzte sich letztendlich mit 4:1 nach Sätzen durch.

Ni hatte sich auf dem Weg ins Finale nicht nur gegen Wang und Bergström durchgesetzt, sondern auch gegen Amelie Solja (A/83) und Sabine Winter (D/104).

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ni Xia Lian kämpft bei den Europaspielen weiterhin um eine Medaille. Luxemburgs Nummer eins hat nach einem souveränen Auftritt das Halbfinale erreicht.
Ni Xialian / Tischtennis Viertelfinale, 2. Europaspiele 2019 / 25.06.2019 / European Games / Minsk / Foto: Yann Hellers
Olympisches Tischtennisturnier
Die Olympischen Spiele in Rio waren für Ni Xia Lian schon fast zu Ende, doch die 53-Jährige feierte in der ersten Runde des Einzelwettbewerbs ein spektakuläres Comeback gegen eine Lokalmatadorin.
Ni Xia Lian traf in der ersten Runde auf eine starke Gegnerin.