Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuer Spielmodus angenommen
Sport 06.05.2017 Aus unserem online-Archiv
FLBB

Neuer Spielmodus angenommen

FLBB

Neuer Spielmodus angenommen

Sport 06.05.2017 Aus unserem online-Archiv
FLBB

Neuer Spielmodus angenommen

Didier HIEGEL
Didier HIEGEL
Am Samstagmorgen fand in der Coque eine außerordentliche Generalversammlung der FLBB statt. Die wichtigsten Punkte waren dabei die Abstimmungen über einen neuen Spielmodus, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen.

(LB) - Am Samstagmorgen fand in der Coque eine außerordentliche Generalversammlung der FLBB statt. Die wichtigsten Punkte waren dabei die Abstimmungen über einen neuen Spielmodus, sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen.

Bei den Männern wurde sehr knapp für den neuen Spielmodus gestimmt. Mit 85 zu 80 Stimmen wählten die Vereine dafür. Die Veränderungen betreffen nur die Play-offs der ersten sechs Mannschaften. 

Nächste Saison spielen die ersten sechs Teams nach der Qualifikationsrunde nur noch einmal gegeneinander. Die ersten beiden Mannschaften stehen danach direkt im Halbfinale, während die Dritt- bis Sechstplatzierten Viertelfinalspiele im Modus "best of three" austragen. 

Die Halbfinal- und Finalspiele werden anschließend im Modus "best of five" gespielt. Eine Punkteteilung nach der Qualifikationsrunde gibt es sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen nicht mehr. Die Meisterschaft der Frauen wird zukünftig mit zehn Mannschaften gespielt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der höchsten Klasse im Tischtennis wird in der neuen Saison nach einem neuen Modus gespielt. Dieser ist nicht leicht verständlich.
Gilles Michely (Düdelingen)
/ Tischtennis, Tennis de table / 24.04.2021 /
Loterie Nationale Cup Finals Day 2021 - Coupe, Pokal, Finale / 
Sportshal Rodange, Rodange /
Foto: Ben Majerus
Kommentar zum Basketball-Modus
Anders als im Großteil der ausländischen Basketball-Ligen werden die Halbfinal- und Finalserien in Luxemburg nach dem Modus "best of three" ausgetragen. Dabei gibt es kaum Gründe dafür. Ein Kommentar.
Gegen Nelson Delgado (blau) und Etzella reicht den Musel Pikes nur noch ein Sieg zum Finaleinzug. Dabei sollte die Serie länger dauern.
Der Zuschauerschwund machte in den vergangenen Jahren auch vor den populären Sportarten hierzulande nicht halt.