Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nelson Delgados neue Leidenschaft
Sport 3 Min. 07.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nelson Delgados neue Leidenschaft

Nelson Delgado studiert die Statistiken.

Nelson Delgados neue Leidenschaft

Nelson Delgado studiert die Statistiken.
Foto: Ben Majerus
Sport 3 Min. 07.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nelson Delgados neue Leidenschaft

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Seit dieser Saison ist Nelson Delgado bei der Ettelbrücker Etzella als Co-Trainer tätig. Eine Aufgabe, die ihm zu Beginn nicht einfach fiel.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Nelson Delgados neue Leidenschaft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Nelson Delgados neue Leidenschaft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Interview mit Raphael Duarte
Der 25-Jährige arbeitet seit rund einem Monat als Co-Trainer des Fußballclubs AS Nancy Lorraine und hat eine Menge Spaß daran.
Die neue Basketballsaison beginnt. Sowohl die Frauen als auch die Männer stehen vor einer interessanten Saison. Auf einige Spieler und Teams dürfen sich die Zuschauer besonders freuen.
Jairo Delgado (Etzella - 9) - Frank Muller (T71 Dudelange - 10) / Basketball Total League Herren Luxemburg, Saison 2018-2019, 2. Finale / 27.04.2019 / T71 Dudelange - Etzella Ettelbruck / Centre Sportif René Hartmann, Dudelange / Foto: Yann Hellers
Nach 14 Niederlagen in Serie zieht der Bonner Bundesliga-Club die Reißleine und trennt sich vom ehemaligen Luxemburger Nationaltrainer. Bis Saisonende übernimmt Carsten Pohl.
Mathias Fischer ist nicht mehr Coach des Bonner Bundesligisten.