Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Durchbruch: Viel Lob für Barreiro
Sport 13.02.2020

Nach Durchbruch: Viel Lob für Barreiro

Während andere jubeln, verrichtet Leandro Barreiro (l.) seine Arbeit meist im Hintergrund.

Nach Durchbruch: Viel Lob für Barreiro

Während andere jubeln, verrichtet Leandro Barreiro (l.) seine Arbeit meist im Hintergrund.
Foto: dpa
Sport 13.02.2020

Nach Durchbruch: Viel Lob für Barreiro

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Vom Ausleihkandidat zum Stammspieler: Der erst 20 Jahre alte Fußballprofi Leandro Barreiro spielt sich beim Bundesligisten Mainz 05 mit starken Leistungen fest.

In der Hinrunde spielte Leandro Barreiro genau 57 Minuten in der Bundesliga, nach nur vier Rückrundenspielen sind es nun schon 185. Der 20 Jahre alte luxemburgische Nationalspieler ist bei den Profis von Mainz 05 endgültig angekommen. "Leandro ist einfach sehr wendig und sehr flink", zitiert der "Kicker" Trainer Achim Beierlorzer. "Er hat auch das richtige Gefühl für die Situation, um aggressiv nach vorne zu verteidigen."


08.02.2020, Berlin: Fußball: Bundesliga, Hertha BSC - FSV Mainz 05, 21. Spieltag, Olympiastadion. Danny Latza (l-r), Leandro Barreiro Martins, Adam Szalai, Moussa Niakhate und Daniel Brosinski von Mainz 05 jubeln nach 1:0 Treffer durch Quaison. Foto: Andreas Gora/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Bundesliga: Barreiro und Jans atmen auf
Leandro Barreiro und Laurent Jans stehen am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga in der Startelf ihrer Clubs. Beide feiern ein Erfolgserlebnis.

Der 1,74 m große und lediglich 65 kg schwere Mittelfeldspieler stand in den vergangenen beiden Spielen gegen den FC Bayern (1:3) und Hertha BSC (3:1) in der Startelf, beim Sieg in Berlin spielte er sogar durch. Dabei wäre Barreiro in der Winterpause fast ausgeliehen worden. Doch eine Verletzung von Konkurrent Edimilson Fernandes (CH) sorgte dafür, dass der Luxemburger seine Chance bekam.

Auf der Doppelsechs scheint Barreiro nun neben dem erfahrenen Danny Latza (D) gesetzt zu sein. Beierlorzer ist froh, dass der Club den vielseitigen Defensivspieler nicht weggab. "In den Trainingseinheiten haben wir seine Qualitäten schon oft gesehen, jetzt hat er sie zweimal in Spielen präsentiert", sagt der Coach im "Kicker". In dieser Woche kehrt Fernandes ins Training zurück. Spielt der Luxemburger weiter so gut, muss er sich vor der Konkurrenz wohl nicht fürchten.

Leandro Barreiro setzte die Anweisungen von Mainz-Trainer Achim Beierlorzer gut um.
Leandro Barreiro setzte die Anweisungen von Mainz-Trainer Achim Beierlorzer gut um.
Foto: dpa



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Ich will mein Land vertreten"
Beim SC Güdingen steht Squashtalent Sean Thrill vor der Tür zur Bundesliga. Im Interview verrät er, woran es bei der Zusammenarbeit mit seinem Trainer-Vater hakt und wieso er nicht Teil des Nationalteams ist.
Squash - SC Güdingen - Sean Thrill (16) beim Training zusammen mit Nils Kempf (l.) - Foto: Serge Waldbillig
Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation
Gleich drei Luxemburger Fußballteams werden am Donnerstagabend auf der europäischen Bühne antreten. Düdelingen spielt zu Hause, während Fola und Niederkorn zunächst auswärts gefordert werden.
Torschuss Clement Couturier (F91 Duedelingen - 14) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper
/ 10.07.2018 Fussball Champions League Qualifikation, 1. Runde, Hinspiel, Saison 2018-2019 / 10.07.2018 /
LUX, CLQ, F91 Düdelingen (LUX) - MOL Vidi FC (HUN) (Dudelange - Videoton) / 
Stade Jos Nosbaum, Düdelingen /
Foto: Ben Majerus
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.