Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mutsch verlässt die Fußballbühne
Sport 18 3 Min. 04.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mutsch verlässt die Fußballbühne

Vor dem Spiel zeichneten FLF-Präsident Paul Philipp und Batty Bentz (l.), Vertreter des Fanclubs "M-Block", Mario Mutsch für seine 100 Länderspiele aus. Ganz rechts FLF-Vorstandsmitglied Marco Richard.

Mutsch verlässt die Fußballbühne

Vor dem Spiel zeichneten FLF-Präsident Paul Philipp und Batty Bentz (l.), Vertreter des Fanclubs "M-Block", Mario Mutsch für seine 100 Länderspiele aus. Ganz rechts FLF-Vorstandsmitglied Marco Richard.
Foto: Vincent Lescaut
Sport 18 3 Min. 04.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mutsch verlässt die Fußballbühne

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Nach 101 Länderspielen für Luxemburg hat Mario Mutsch am Sonntag seine aktive Karriere beendet. Das Porträt eines Spielers, für den die Mannschaft stets wichtiger war als der Einzelne.

Im August 2005 trainierte erstmals ein junger Fußballer aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens bei der FLF-Auswahl in Monnerich mit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Als der Fußball nach Luxemburg kam
Die Geschichte des runden Leders in Luxemburg geht auf das Jahr 1906 zurück, als einige Studenten in Esch/Alzette den ersten Verein gründen. Es folgt eine Erfolgsgeschichte, wie sie fast einmalig ist.
Football 1957
Holtz stimmt für Mbappé, Mutsch für Modric
Am Montagabend wurde Luka Modric zum Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet. Bei der Wahl nehmen unter anderem die Nationaltrainer und Kapitäne der Auswahlteams statt, darunter auch Luxemburg.
Real Madrid and Croatia midfielder Luka Modric speaks after winning the trophy for the Best FIFA Men's Player of 2018 Award during The Best FIFA Football Awards ceremony, on September 24, 2018 in London. (Photo by Ben STANSALL / AFP)