Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Muller kämpft tapfer, verliert aber
Sport 10.10.2015 Aus unserem online-Archiv
ATP-Turnier in Tokio

Muller kämpft tapfer, verliert aber

Gilles Muller musste sich auch im dritten Duell mit Stan Wawrinka geschlagen geben.
ATP-Turnier in Tokio

Muller kämpft tapfer, verliert aber

Gilles Muller musste sich auch im dritten Duell mit Stan Wawrinka geschlagen geben.
Foto: Reuters
Sport 10.10.2015 Aus unserem online-Archiv
ATP-Turnier in Tokio

Muller kämpft tapfer, verliert aber

Gilles Muller (ATP 43) hat beim ATP-Turnier in Tokio das Endspiel verpasst. Er unterlag der Nummer vier der Weltrangliste.

(kev) - Auch im fünften Halbfinale des Jahres konnte sich Gilles Muller (ATP 43) das erste Finalticket der Saison nicht sichern. In Tokio kämpfte der Luxemburger Sportler des Jahres tapfer, musste sich dem Weltranglistenvierten Stan Wawrinka am Ende jedoch in zwei Sätzen geschlagen geben.

Nach 1.35' durfte der topgesetzte Schweizer jubeln. Er hat sich somit auch im dritten Duell der Saison mit "Mulles" behauptet. Mit 6:4, 7:6 (7:5) wurde der French-Open-Sieger seiner Favoritenrolle gerecht.

Für Muller war es dennoch eine gelungene Woche. Mit Kevin Anderson (RSA/12), Jérémy Chardy (F/27) und Gilles Simon (F/10) hat er gleich drei Spieler aus den Top 30 in Serie bezwungen. Das hatte er bisher noch nie in seiner Laufbahn geschafft.

In der kommenden Woche schlägt die Luxemburger Nummer eins im Männertennis in Schanghai auf. Mit Richard Gasquet (F/11) trifft er gleich auf einen harten Brocken.

Mehr zum Thema

Diese Topspieler schlug Muller bereits


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beim ATP-Turnier in Schanghai
(Vorerst) keine Fortsetzung der jüngsten Erfolgsgeschichte: Gilles Muller (ATP 36) unterliegt in Schanghai in der ersten Runde dem französischen Weltranglistenelften Richard Gasquet (11) mit 6:7 (4:6), 2:6.
Aus in der ersten Runde: Gilles Muller unterliegt Richard Gasquet in Schanghai.
Beim ATP-Turnier in Schanghai
Nach seiner starken Vorstellung in Tokio trifft Gilles Muller in der ersten Runde des "Rolex Masters" in Schanghai auf einen alten Bekannten: Der Weltranglistenelfte Richard Gasquet hat seit 2003 sechs von acht Spielen gegen Muller gewonnen.
Auf Gilles Muller (ATP 32) wartet in Schanghai mit Richard Gasquet (11) ein harter Brocken.
Kann Gilles Muller am Dienstag zum großen Schlag ausholen und gegen die Nummer drei der Welt, Andy Murray, beim Tennisturnier in Dubai gewinnen? Es wäre sein erster Sieg gegen den Schotten. Die Partie wird am Dienstag nicht vor 13 Uhr Luxemburger Zeit ausgetragen.
Gilles Muller kennt derzeit eine gute Form.
ATP-Turnier in Rotterdam (NL)
Beim ATP-Turnier in Rotterdam konnte Gilles Muller (ATP 37) bereits mit zwei Topleistungen aufwarten. David Goffin (B/20) und Grigor Dimitrov (BUL/11) konnten nichts gegen die Luxemburger Nummer eins ausrichten. Heute soll der dritte Streich folgen.
Gilles Muller hat noch eine Rechnung mit Stan Wawrinka zu begleichen.
Tennisprofi Muller gegen Top-20-Spieler
Nach dem Belgier David Goffin (ATP 20) hat Gilles Muller beim ATP-Turnier in Rotterdam mit Grigor Dimitrov (11) bereits den dritten Top-20-Spieler in dieser Saison geschlagen. In seiner gesamten Karriere war dies bisher 13 mal der Fall.
Zwölf Mal konnte sich Gilles Muller gegen Top-20-Spieler behaupten.
Alles zum Überflieger in einem Artikel
Viertelfinale in Chennai, Halbfinale in Sydney und Achtelfinale bei den Australian Open, dem ersten Grand Slam des Jahres. So lauten die diesjährigen Resultate, die Gilles Muller, dazu verhalfen, um in der Weltrangliste auf Platz 36, und somit so weit nach oben wie noch nie zu kommen.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 02: Gilles Muller of Luxembourg in action against Ernests Gulbis of Latvia during Day Five of the 2011 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 2, 2011 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Chris Trotman/Getty Images/AFP== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==