Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Muller hat Großes vor
Sport 13.02.2015 Aus unserem online-Archiv
ATP-Turnier in Rotterdam (NL)

Muller hat Großes vor

Gilles Muller hat noch eine Rechnung mit Stan Wawrinka zu begleichen.
ATP-Turnier in Rotterdam (NL)

Muller hat Großes vor

Gilles Muller hat noch eine Rechnung mit Stan Wawrinka zu begleichen.
Foto: AFP
Sport 13.02.2015 Aus unserem online-Archiv
ATP-Turnier in Rotterdam (NL)

Muller hat Großes vor

Beim ATP-Turnier in Rotterdam konnte Gilles Muller (ATP 37) bereits mit zwei Topleistungen aufwarten. David Goffin (B/20) und Grigor Dimitrov (BUL/11) konnten nichts gegen die Luxemburger Nummer eins ausrichten. Heute soll der dritte Streich folgen.

(jg) - Beim ATP-Turnier in Rotterdam konnte Gilles Muller (ATP 37) bereits mit zwei Topleistungen aufwarten. David Goffin (B/20) und Grigor Dimitrov (BUL/11) konnten nichts gegen die Luxemburger Nummer eins ausrichten. Heute soll der dritte Streich folgen.

Ab 19.30 Uhr muss "Mulles" im Viertelfinale gegen den Weltranglistenachten Stan Wawrinka (CH) ran, gegen den er im Januar den Kürzeren zog. Sollte ihm der Coup gegen den Schweizer gelingen, wäre es der erste Erfolg gegen einen so hoch klassierten Spieler seit den US Open 2008, als Muller die Nummer fünf der Welt, Nikolay Davydenko (RUS), in die Knie zwang.

Mit Wawrinka hat Muller noch eine Rechnung offen. Im Viertelfinale im indischen Chennai musste sich der Luxemburger dem Schweizer nämlich im Januar dieses Jahres geschlagen geben.

Bilanz von 6:24

„Ich fand zunächst nicht in die Partie und habe im zweiten Satz eine positive Reaktion gezeigt. Ohne mein bestes Tennis zu spielen, lag ich plötzlich mit 4:2 in Führung. Ich denke, dass ich mehr hätte erreichen können“, meinte Muller nach dem 2:6, 6:7 (4:7).

Der letzte Erfolg des 31-Jährigen gegen einen Top-Ten-Spieler datiert aus dem Jahr 2013 (Richard Gasquet in Marseille). Insgesamt weist die Bilanz des Luxemburgers gegen Spieler aus den Top Ten sechs Siege bei 24 Niederlagen auf.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ATP-Turnier in Stockholm
"Mulles" besiegt den Australier John Millman (ATP 76) glatt in zwei Sätzen. Er trifft jetzt auf den an Nummer vier gesetzten Bernard Tomic (18) oder Marcos Baghdatis (46).
Gilles Muller trifft auf Tomic oder Baghdatis.
Beim ATP-Turnier in Schanghai
(Vorerst) keine Fortsetzung der jüngsten Erfolgsgeschichte: Gilles Muller (ATP 36) unterliegt in Schanghai in der ersten Runde dem französischen Weltranglistenelften Richard Gasquet (11) mit 6:7 (4:6), 2:6.
Aus in der ersten Runde: Gilles Muller unterliegt Richard Gasquet in Schanghai.
Beim ATP-Turnier in Schanghai
Nach seiner starken Vorstellung in Tokio trifft Gilles Muller in der ersten Runde des "Rolex Masters" in Schanghai auf einen alten Bekannten: Der Weltranglistenelfte Richard Gasquet hat seit 2003 sechs von acht Spielen gegen Muller gewonnen.
Auf Gilles Muller (ATP 32) wartet in Schanghai mit Richard Gasquet (11) ein harter Brocken.
Kann Gilles Muller am Dienstag zum großen Schlag ausholen und gegen die Nummer drei der Welt, Andy Murray, beim Tennisturnier in Dubai gewinnen? Es wäre sein erster Sieg gegen den Schotten. Die Partie wird am Dienstag nicht vor 13 Uhr Luxemburger Zeit ausgetragen.
Gilles Muller kennt derzeit eine gute Form.
Tennisprofi Muller gegen Top-20-Spieler
Nach dem Belgier David Goffin (ATP 20) hat Gilles Muller beim ATP-Turnier in Rotterdam mit Grigor Dimitrov (11) bereits den dritten Top-20-Spieler in dieser Saison geschlagen. In seiner gesamten Karriere war dies bisher 13 mal der Fall.
Zwölf Mal konnte sich Gilles Muller gegen Top-20-Spieler behaupten.
Kleine Sensation: Gilles Muller hat beim Tennisturnier in Rotterdam den Weltranglistenelften Grigor Dimitrov geschlagen. In zwei Sätzen fegte er den Bulgaren vom Platz.
Gilles Muller steht im Viertelfinale.