Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Molinaro verbessert sich auf Rang neun
Sport 29.05.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro verbessert sich auf Rang neun

Besser als Eléonora Molinaro war noch keine luxemburgische Spielerin im Juniorenranking platziert.

Molinaro verbessert sich auf Rang neun

Besser als Eléonora Molinaro war noch keine luxemburgische Spielerin im Juniorenranking platziert.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 29.05.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro verbessert sich auf Rang neun

David THINNES
David THINNES
Eléonora Molinaro steht in der Juniorenweltrangliste auf Platz neun. Beste Luxemburgerin war bislang Claudine Schaul, die 2001 Rang zehn innehatte.

Am vergangenen Sonntag gewann Eléonora Molinaro die Trofeo Bonfiglio in Mailand (I), eines der renommiertesten Sandplatzturniere bei den Junioren. Am Dienstag wurde die neue Weltrangliste der Junioren veröffentlicht: Die 17-Jährige  verbessert sich von Rang 25 auf Platz neun.

Damit hat Molinaro das beste Ranking einer Luxemburgerin erreicht. Anfang Juli 2001 hatte Claudine Schaul ihre beste Platzierung in der Juniorenweltrangliste erreicht: Die damals 17-Jährige stand auf Platz zehn.

Molinaro bestreitet von Sonntag an das Junioren-Grand-Slam-Turnier in Roland Garros.

Bei den Jungen stand Gilles Muller - ebenfalls im Jahr 2001 - auf dem ersten Tabellenplatz.

Molinaro im WTA-Ranking auf Rang sieben

Wenn man sich die WTA-Weltranglistenpositionen der Spielerinnen anschaut, die vor Molinaro im Juniorenranking liegen, kommt die FLT-Vertreterin mit Position 455 auf Rang fünf. Beste Juniorin im WTA-Ranking ist die 15-Jährige Marta Kostyuk (UKR/Juniorenweltrangliste: 5), die auf Position 141 liegt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tischtennisspielerin Ni Xia Lian hat in der Weltrangliste drei Plätze gut gemacht und steht somit auf ihrer besten Position seit Oktober 2007. Auch andere Luxemburger haben sich verbessert.
Die Luxemburgerin Ni Xia Lian erreichte zum ersten Mal seit 2007 wieder Platz 36.
In der Tennis-Weltrangliste vom Montag kommt Gilles Muller von Rang 34 auf Platz 32 nach vorne. An der Spitze steht weiterhin der elfmalige Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal.
Gilles Muller gegen Marton Fucsovics Wimbledon erste Runde / Foto: Reuters
Eléonora Molinaro hat allen Grund zur Freude: Die Luxemburgerin steht beim ITF-Turnier in Grenoble im Endspiel. Ihre Halbfinalgegnerin musste aufgeben.
Eléonora Molinaro profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin.
Eléonora Molinaro hat es geschafft: In Antalya hat die Luxemburgerin ihren ersten Turniersieg auf der Tennis-Profitour geschafft. Die 17-Jährige dominierte das Endspiel klar in zwei Sätzen.
Eléonora Molinaro gab in Antalya nicht einen Satz ab.
Die erst 16-jährige Eléonora Molinaro hat einen wichtigen Schritt in ihrer noch jungen Karriere gemacht und steht erstmals unter den Top 1 000 der Weltrangliste. Molinaro wird auf Rang 983 geführt.
Eléonora Molinaro hat in den vergangenen Wochen überzeugende Leistungen abgeliefert.
Tennis-Weltranglisten
Sein starker Auftritt in Tokio hat sich für Gilles Muller in der ATP-Weltrangliste bemerkbar gemacht. Auch Mandy Minella klettert nach ihrem Turniersieg in Kirkland weit nach oben.
Gilles Muller (ATP 36)  kratzt an seiner persönlichen Bestmarke.