Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Molinaro unterbricht Tenniskarriere
Sport 04.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Molinaro unterbricht Tenniskarriere

Eléonora Molinaro sucht eine neue Herausforderung abseits des Tennisplatzes.

Molinaro unterbricht Tenniskarriere

Eléonora Molinaro sucht eine neue Herausforderung abseits des Tennisplatzes.
Foto: Chris Karaba
Sport 04.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Molinaro unterbricht Tenniskarriere

Joe TURMES
Joe TURMES
Eléonora Molinaro räumt dem Tennis nicht mehr die höchste Priorität ein. Die 20-Jährige studiert nun in den USA.

Überraschende Nachricht aus der Luxemburger Tenniswelt: Eléonora Molinaro hat am Tag ihres 20. Geburtstags verkündet, ihre Tenniskarriere unterbrechen zu wollen. Während der Corona-Pandemie hat sie ihr Abitur gemacht. Nun widmet sie sich einem Studium der Physiotherapie an der  University of Tennessee.

„Es war keine leichte Entscheidung, aber es war in diesem Moment die beste“, so Molinaro. Molinaro begründet ihre Entscheidung damit, dass die Wiederaufnahme der kleineren Turniere immer wieder verschoben wurde und es viele ungeklärte Fragen im Hinblick auf die Zukunft des Tennis gibt.


Sport,  Mandy Minella und Eléonora Molinaro spielen wieder Tennis nach Corona-Verbot, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Schwangere Minella wird Karriere fortsetzen
Mandy Minella wird im Dezember zum zweiten Mal Mutter. Die Tennisspielerin wird ihre Karriere nun doch nicht am Saisonende beenden.

Zurzeit steht sie auf Rang 237 der Weltrangliste. Ihr bestes Ranking war Position 234 im Mai dieses Jahres. Im Jahr 2018 sorgte sie auf der Juniorinnentour für Furore. Sie stieß bis ins Viertelfinale der French Open vor und qualifizierte sich für das Masters-Turnier im chinesischen Chengdu.   

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

So kann es weiter gehen: Eléonora Molinaro ist in Denain nicht zu bremsen. Nach einem Sieg gegen Sara Errani steht sie im Endspiel.
Eléonora Molinaro steht in Denain im Endspiel.
In der Tennis-Weltrangliste vom Montag kommt Gilles Muller von Rang 34 auf Platz 32 nach vorne. An der Spitze steht weiterhin der elfmalige Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal.
Gilles Muller gegen Marton Fucsovics Wimbledon erste Runde / Foto: Reuters
Tennisturnier in der Schweiz
Luxemburgs Tennistalent Eléonora Molinaro hat beim ITF-Turnier in Caslano (CH) das Halbfinale verpasst. Sie verlor knapp gegen eine gesetzte Spielerin.
Eléonora Molinaro hat an der Sensation geschnuppert.
Tennis / Interview mit Justine Henin
Am Dienstagabend war Tennislegende Justine Henin im Hotel Sofitel in Kirchberg. Die ehemalige Weltranglistenerste stand dem "Luxemburger Wort" für ein Interview zur Verfügung.
Justine Henin stellte ihre Stiftung "Justine for Kids" vor.