Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Molinaro scheitert zum Auftakt
Sport 03.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro scheitert zum Auftakt

Eléonora Molinaro hatte keine Chance.

Molinaro scheitert zum Auftakt

Eléonora Molinaro hatte keine Chance.
Foto: Tim Clayton
Sport 03.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro scheitert zum Auftakt

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Eléonora Molinaro wollte in der Juniorinnenkonkurrenz der US Open für Furore sorgen, doch die Luxemburgerin musste sich bereits in der ersten Runde geschlagen geben.

Für Eléonora Molinaro (Juniorinnenweltrangliste: 11) sind die US Open bereits vorbei. Die an Nummer sieben gesetzte 17-Jährige scheiterte in der Juniorinnenkonkurrenz in der ersten Runde an der japanischen Qualifikantin Himari Sato (63) mit 3:6, 3:6.

Die Luxemburgerin fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel, hatte Probleme bei eigenem Aufschlag und erspielte sich selbst kaum Breakbälle.

Zudem leistete sich Molinaro deutlich mehr unnötige Fehler. Nach 1.14' war das Turnier für sie beendet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beim ITF-Turnier im italienischen Schio hatte es Eléonora Molinaro bis ins Halbfinale geschafft. Dort musste sich die Luxemburgerin allerdings geschlagen geben.
Tennis nationale Interclubmeisterschaft der Frauen TC Arquebusiers gegen Tennis Spora in Luxemburg am 16.06.2018 Eleonora MOLINARO (TC A)
Eléonora Molinaro steht unter den acht besten Juniorinnen bei den French Open. Im Achtelfinale setzte sich die 17-Jährige in drei Sätzen durch.
Eléonaro Molinaro steigerte sich nach dem verlorenen ersten Satz.
Beim Juniorinnen-Grand-Slam-Turnier in Roland Garros trifft Eléonora Molinaro in der ersten Runde auf eine Lokalmatadorin.
Bei den French Open muss Eléonora Molinaro konzentrierte Leistungen zeigen.
Eléonora Molinaro ist auf dem besten Weg, in die Top 500 der Weltrangliste einzuziehen. Im Gespräch führt sie dies unter anderem auf ihre mentale Stärke zurück.
Eléonora Molinaro belegt Rang 509 in der Weltrangliste.
Eléonora Molinaro hat allen Grund zur Freude: Die Luxemburgerin steht beim ITF-Turnier in Grenoble im Endspiel. Ihre Halbfinalgegnerin musste aufgeben.
Eléonora Molinaro profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin.