Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Molinaro kassiert Finalniederlage
Sport 11.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro kassiert Finalniederlage

Für Eléonora Molinaro reichte es nicht zum Turniersieg.

Molinaro kassiert Finalniederlage

Für Eléonora Molinaro reichte es nicht zum Turniersieg.
Foto: Fernand Konnen / LW-Archiv
Sport 11.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Molinaro kassiert Finalniederlage

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Zum Turniersieg hat es für Eléonora Molinaro beim ITF-Turnier in Amiens am Ende nicht gereicht. Die Luxemburgerin, die am Samstag ins Finale eingezogen war, kassierte am Sonntag eine deutliche Niederlage.

Nach einer Stunde und 20 Minuten stand am Sonntag beim ITF-Turnier in Amiens (F/15000 US-Dollar) fest, dass sich Eléonora Molinaro (Weltranglistenposition: 514) mit dem zweiten Platz begnügen muss. Die Luxemburgerin unterlag der an Nummer eins gesetzten Ukrainerin Katarina Zavatksa (253) 1:6, 2:6.

Direkt von Beginn an war klar, dass die Begegnung für die 17-Jährige deutlich schwerer werden würde, als das Halbfinale, das Molinaro Tags zuvor noch 6:0, 6:0 gegen Julie Gervais (607) aus Frankreich gewonnen hatte. Bei ihrem zweiten Aufschlagspiel musste die Luxemburgerin das erste Break hinnehmen, anschließend zog Zavatska davon.

Auch im zweiten Satz hatte Molinaro bei eigenem Service Probleme, sodass sich die Ukrainerin in Amiens als Siegerin feiern lassen durfte.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Molinaro scheitert an Qualifikantin
Beim ITF-Turnier im italienischen Schio hatte es Eléonora Molinaro bis ins Halbfinale geschafft. Dort musste sich die Luxemburgerin allerdings geschlagen geben.
Tennis nationale Interclubmeisterschaft der Frauen TC Arquebusiers gegen Tennis Spora in Luxemburg am 16.06.2018 Eleonora MOLINARO (TC A)
Molinaro lebt weiter ihren Traum
Eléonora Molinaro steht unter den acht besten Juniorinnen bei den French Open. Im Achtelfinale setzte sich die 17-Jährige in drei Sätzen durch.
Eléonaro Molinaro steigerte sich nach dem verlorenen ersten Satz.