Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mönchengladbach verliert Tabellenführung
Sport 15.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Mönchengladbach verliert Tabellenführung

Yann Sommer kann das Gegentor von Wolfsburgs Xaver Schlager nicht verhindern.

Mönchengladbach verliert Tabellenführung

Yann Sommer kann das Gegentor von Wolfsburgs Xaver Schlager nicht verhindern.
Foto: dpa
Sport 15.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Mönchengladbach verliert Tabellenführung

Borussia Mönchengladbach hat nach gut zwei Monaten die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga abgegeben. Die Borussia verlor am Sonntag mit 1:2 beim VfL Wolfsburg.

(dpa) - Borussia Mönchengladbach hat nach dem überraschenden Europa-League-K.-o. gleich den nächsten sportlichen Rückschlag kassiert. Durch ein erneutes Gegentor in der Nachspielzeit verlor die Mannschaft von Trainer Marco Rose am Sonntag auch beim VfL Wolfsburg mit 1:2 und ist die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga dadurch erst einmal los. Arnold (90. + 1.') erzielte den verdienten Siegtreffer für den VfL.

Der vor dieser Saison auch von der Borussia umworbene Österreicher Schlager brachte die Wolfsburger in der 13.' in Führung. Embolo glich aber schon beim nächsten Angriff wieder aus (15.'). Vor Weihnachten bleiben den Gladbachern noch zwei Spiele gegen den SC Paderborn (am Mittwoch) und bei Hertha BSC (am Samstag), um den ersten Platz vom neuen Spitzenreiter RB Leipzig zurückzuerobern.

Beide Trainer dieses Sonntagsduells kannten sich schon vorher aus Österreich sehr gut. Dort wurde Rose in der vergangenen Saison mit Red Bull Salzburg Meister vor dem Linzer ASK des heutigen Wolfsburger Trainers Oliver Glasner. Vor 25.580 Zuschauern zeigte sich dann auch sehr schnell, dass beide eine sehr ähnliche Vorstellung vom Fußball haben: hohe Intensität, frühes Attackieren, schnelles Tempo.

Raman schießt Schalke 04 zum Sieg

Mit seinem vierten Tor im vierten Spiel in Folge hat Raman Schalke 04 auf dem Weg zurück in den Europacup wieder ein Stück weitergebracht. Der Belgier führte die Königsblauen zum insgesamt verdienten 1:0-Sieg gegen die Marathonfußballer von Eintracht Frankfurt. Die Gelsenkirchener, die nach der Roten Karte für Torwart Nübel (66.') in Unterzahl spielen mussten, behaupteten damit den vierten Tabellenplatz vor Rekordmeister Bayern München.

Die Hessen, die schon 1080 Pflichtspielminuten mehr in den Beinen haben, rutschten nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Bundesliga-Partien auf den zwölften Rang ab. Für die Frankfurter, die am vergangenen Donnerstag mit viel Glück die Zwischenrunde in der Europa League erreicht hatten, war es bereits das 29. Spiel der Saison.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dortmund grüßt von oben
Dortmund und Schalke 04 konnten am sechsten Spieltag der Bundesliga wichtige Siege einfahren. Der BVB ist nun Tabellenführer.
29.09.2018, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fußball: Bundesliga, Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund, 6. Spieltag in der BayArena. Dortmunds Paco Alcacer (o) bejubelt sein Tor zum 3:2 mit Achraf Hakim (u) und Jadon Sancho (l). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Jetzt hat es auch den HSV erwischt
Hamburg trägt Trauer, die Bundesliga hat keinen Dino mehr. Nach 54 Jahren und 261 Tagen hat es auch das letzte der 16 Gründungsmitglieder erwischt - der HSV ist erstmals abgestiegen.
dpatopbilder - 12.05.2018, Hamburg: Fußball: Bundesliga, Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach, 34. Spieltag im Volksparkstadion in Hamburg. Feuerwerkskörper explodieren vor dem Abpfiff auf der Tribüne. Foto: Axel Heimken/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
HSV verliert "Endspiel"
Der Dino der Fußball-Bundesliga hat schon wieder verloren - der Abstieg rückt immer näher. Auch Wolfsburg unterlag, während Schalke, Frankfurt und Hoffenheim Grund zum Feiern hatten.
03.02.2018, Hamburg: Fu·üball Bundesliga, 25. Spieltag: Hamburger SV - FSV Mainz im Volksparkstadion. Ein junger HSV Fan hält den Schal hoch und hat sich die Raute ins Gesicht gemalt. ( Foto: Carmen Jaspersen/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
In der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Mönchengladbach patzen
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.
In der Fußball-Bundesliga: Derbysiege für HSV und Mainz
Der FC Bayern ist nicht zu stoppen, auch wenn es gegen die Hertha „nur“ zu einem 2:0 reichte. Am anderen Ende der Tabelle bleibt Hoffenheim, das eine 3:1-Führung gegen Gladbach verspielte. Jubeln durften der HSV und Mainz über Derby-Siege.
Nicolai Müller (unten) feiert im Kreise seiner HSV-Kollegen.
In der Fußball-Bundesliga: Dramatischer Abstiegskampf
Im Abstiegskampf der Bundesliga fallen erst am letzten Spieltag am kommenden Samstag die Würfel. Zur vorletzten Runde gab der VfB Stuttgart gegen den Hamburger SV im direkten Kellerduell durch ein 2:1 die Rote Laterne an den SC Paderborn ab.
Dem "Bundesliga-Dino" Hamburger SV droht der Abstieg.