Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit Chanot und Kips in die Nations League
Maxime Chanot kam seit mehr als einem Jahr nicht mehr für die FLF-Auswahl zum Einsatz.

Mit Chanot und Kips in die Nations League

Foto: Ben Majerus
Maxime Chanot kam seit mehr als einem Jahr nicht mehr für die FLF-Auswahl zum Einsatz.
Sport 28.08.2018

Mit Chanot und Kips in die Nations League

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Dienstag gab Nationaltrainer Luc Holtz seinen Kader für die ersten beiden Spiele der Nations League bekannt. Der Coach kann unter anderem wieder auf Maxime Chanot zählen.

Das 23-köpfige Aufgebot Luxemburgs für die ersten beiden Begegnungen der Nations League steht fest. Am Dienstag gab Nationaltrainer Luc Holtz bekannt, auf welche Spieler er gegen Moldawien (8. September im Stade Josy Barthel) und in San Marino (11. September) setzt.

Mit dabei ist wieder Maxime Chanot. Der Verteidiger kam seit über einem Jahr nicht mehr für die FLF-Auswahl zum Einsatz und steht dem FLF-Coach nun wieder zur Verfügung.

Nach wie vor nicht entschieden haben sich dagegen Vahid Selimovic und Dany Mota, die beide für Luxemburg spielen könnten.

Erstmals dabei ist Tim Kips (Magdeburg) als dritter Torhüter.

Vor den beiden Pflichtspielen trifft Luxemburg am 4. September in Hesperingen auf Arminia Bielefeld.

Das Aufgebot

Torhüter: Tim Kips (Magdeburg/D), Anthony Moris (Virton/B), Ralph Schon (Strassen)

Verteidigung: Dirk Carlson (Grasshopper/CH), Maxime Chanot (New York City/USA), Laurent Jans (Metz/F), Mathias Jänisch (Differdingen), Enes Mahmutovic (Middlesbrough/E), Kevin Malget (F91), Chris Philipps (Legia Warschau/PL)

Mittelfeld: Leandro Barreiro (Mainz/D), Florian Bohnert (Pirmasens/D), Daniel da Mota (Racing), Lars Gerson (Norrköping/S), Christopher Martins (Lyon/F), Mario Mutsch (Niederkorn), Gerson Rodrigues (Sheriff Tiraspol/MDA), Danel Sinani (F91), Olivier Thill (Ufa/RUS), Vincent Thill (Pau/F)

Sturm: Aurélien Joachim (Virton/B), Maurice Deville (Mannheim/D), David Turpel (F91)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ohne Chanot und Deville
Am Donnerstag gab Nationaltrainer Luc Holtz sein Aufgebot für die Test-Länderspiele gegen Senegal (31. Mai) und Georgien (5. Juni) bekannt. Es gab wieder einige Überraschungen.
Nationaltrainer Luc Holtz hat seinen Kader nominiert.