Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Mister Sportschau" Ernst Huberty wird 90: Der Luxemburger, der den Sport in die Wohnzimmer brachte
4. Juni 1961: Ernst Huberty (Mitte), Dieter Adler (l.) und Addi Furler gehen mit der ersten Sportschau beim WDR auf Sendung. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

"Mister Sportschau" Ernst Huberty wird 90: Der Luxemburger, der den Sport in die Wohnzimmer brachte

Archivfoto: WDR
4. Juni 1961: Ernst Huberty (Mitte), Dieter Adler (l.) und Addi Furler gehen mit der ersten Sportschau beim WDR auf Sendung. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte.
Sport 2 5 Min. 21.02.2017

"Mister Sportschau" Ernst Huberty wird 90: Der Luxemburger, der den Sport in die Wohnzimmer brachte

Millionen Sportfans kennen ihn als „Mister Sportschau“, als den Mann, der sie durch Tausende Fußballspiele begleitet hat. Doch der Luxemburger Ernst Huberty, der am Mittwoch 90 Jahre alt wird, hat noch mehr zu erzählen. Zum Beispiel wie er als junger Fußballer für Union spielte.

Von Sarah München

Wenige Sekunden nachdem er den Telefonhörer abgenommen hat, fühlt sich Ernst Huberty viele, viele Jahre zurück versetzt. „Ach ja, das Luxemburger Wort“, sagt er und hält kurz inne. Er wirkt überrascht. Ungewöhnlich für jemanden, der dafür bekannt ist, dass er sich nie, wirklich niemals aus der Ruhe bringen lässt. Der immer die richtigen Worte findet und immer den richtigen Ton trifft.

Generationen von Sportfans hat Huberty mit seiner dunklen, für einen Sportreporter ungewöhnlich unaufgeregten Stimme durch Tausende Fußballspiele begleitet, seitdem er 1961 die Sportschau mitgegründet hat ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball in der Ligue 1: Bielsa wird Trainer in Lille
Der Luxemburger Gerard Lopez hat "einen größeren Plan". Der neue Vereinspräsident will den OSC Lille zu alter Stärke zurück führen. Um dorthin zu kommen, hat er nun innerhalb kurzer Zeit zwei neue Trainer verpflichtet.
Marcelo Bielsa, hier im Marseille-Dress, wird bald den OSC Lille coachen.
In der "L'Équipe": Gerard erobert Frankreich
Die französische "L'Équipe" hat dem neuen Besitzer von OSC Lille, Gerard Lopez, zwei Seiten in ihrer aktuellen Ausgabe gewidmet. Dabei blickt das Blatt auf das Leben des Luxemburgers zurück.
Der Luxemburger Gerard Lopez ist neuer Besitzer des französischen Fußballclubs OSC Lille.