Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Minella verpasst Überraschung
Sport 28.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Tennisturnier in Brasilien

Minella verpasst Überraschung

Mandy Minella konnte im dritten Satz keinen Nutzen aus ihrem Vorsprung ziehen.
Tennisturnier in Brasilien

Minella verpasst Überraschung

Mandy Minella konnte im dritten Satz keinen Nutzen aus ihrem Vorsprung ziehen.
Archivfoto: AFP
Sport 28.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Tennisturnier in Brasilien

Minella verpasst Überraschung

Mandy Minella (WTA 216) hat die Überraschung in der Erstrundenpartie beim WTA-Turnier in Florianopolis (BRA) nur knapp verpasst. Gegen die US-Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands (115) musste sich die Luxemburgerin geschlagen geben.

(DW) - Mandy Minella (WTA 216) hat die Überraschung in der Erstrundenpartie beim WTA-Turnier im brasilianischen Florianopolis (Sandplatz/250 000 US-Dollar) nur knapp verpasst. Gegen die US-Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands (115) musste sich die Luxemburgerin in drei Sätzen mit 7:5, 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Dabei begann die Partie für Minella äußerst erfolgreich. Mit  7:5 entschied die 29-Jährige den ersten Satz für sich, ehe mit dem 3:6 im zweiten Durchgang die Ernüchterung folgte. Minella ließ sich zunächst allerdings nicht beirren und konnte beim 4:1-Vorsprung im dritten Satz gar vom Sieg träumen.

Mattek-Sands startete dann allerdings einen Lauf. Mit fünf Punkten in Folge machte sie beim 6:4 den Einzug in die nächste Runde perfekt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tennis: Taiwan Open
Sie hat nicht aufgegeben und ist am Ende belohnt worden: Mandy Minella ist bei den Taiwan Open eine Runde weiter. Außerdem steht sie in der Weltrangliste wieder unter den Top 100.
Mandy Minella ist eine Runde weiter.
Mandy Minella steht in der dritten Qualifikationsrunde beim WTA-Hallenturnier in Linz. Am Montag geht es nun gegen die ehemalige Weltranglistenfünfte Daniela Hantuchova.
Mandy Minella spielt eine starke Saison 2016.
Mandy Minella hat bei den Taiwan Open die zweite Runde erreicht. Gegen die besser klassierte Japanerin Naomi Osaka siegte die Luxemburgerin mit 6:2, 7:6 (7:4).
Mandy Minella besiegte ihre junge Konkurrentin in zwei Sätzen.
Beim ITF-Turnier in Kirkland (USA)
Trotz Satzverlust: Die Luxemburgerin setzt sich mit 3:6, 6:1 und 6:4 gegen die Schwedin Sofia Arvidsson durch.
Mandy Minella (hier bei den Luxembourg Open 2014) setzte sich gegen Sofia Arvidsson durch.
ITF-Tennisturnier in Tunesien
Mandy Minella feierte am Mittwoch einen gelungenen Auftakt ins ITF-Turnier in Tunis. Mit 6:2, 6:2 setzte sich die Luxemburger Nummer eins im Frauentennis in der ersten Runde gegen Valeria Savinykh durch.
Mandy Minella profitierte auch von sieben Doppelfehlern ihrer Gegnerin.