Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Minella scheitert knapp in drei Sätzen
Sport 26.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Minella scheitert knapp in drei Sätzen

Mandy Minella verpasst den Sprung ins Hauptfeld der Einzelkonkurrenz.

Minella scheitert knapp in drei Sätzen

Mandy Minella verpasst den Sprung ins Hauptfeld der Einzelkonkurrenz.
Foto: Chris Karaba/LW-Archiv
Sport 26.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Minella scheitert knapp in drei Sätzen

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Für Mandy Minella sind die French Open im Einzel beendet. Irina Bara war am Mittwoch einen Tick stärker als die Luxemburgerin.

Für Mandy Minella ist der Traum des Einzugs ins Hauptfeld der Einzelkonkurrenz von Roland Garros geplatzt. In Runde zwei der Qualifikation der French Open ereilte die Luxemburgerin das Aus.

Nach einem recht lockeren Auftaktsieg gegen die Ungarin Reka-Luca Jani (Weltranglistenposition: 184), musste Minella (207) am Mittwochabend beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres gegen die Rumänin Irina Bara (122) ran.


Entraînement Mandy Minella. Tennis. Centre National de Tennis, Esch-sur-Alzette. foto : Stéphane Guillaume
Mandy Minella und die Suche nach der Topform
Bei Mandy Minella läuft es bei ihrem Comeback nach ihrer Schwangerschaft noch nicht nach Plan. Nun warten die French Open.

Nachdem die Partie von Court 9 auf Platz 17 verlegt wurde, war es um kurz nach 19 Uhr so weit. Luxemburgs beste Tennisspielerin startete wie die Feuerwehr und verteilte zu Beginn keine Geschenke. Rasch setzte sie sich mit zwei Breaks auf 5:1 ab. Nach exakt 30 Minuten durfte sie sich über den Gewinn des ersten Satzes (6:3) freuen.

Dann jedoch sank das Spielniveau der 35-Jährigen. Ihr unterliefen wesentlich mehr vermeidbare Fehler als zu Beginn der Partie, zudem schwächelte sie beim Aufschlag.

Ihre neun Jahre jüngere Konkurrentin, die in der Qualifikation an Position 14 gesetzt ist, zog auf 4:0 davon. Minella kämpfte, kam heran und hatte gar je einen Breakball, um auf 4:3 und 5:4 zu verkürzen, doch nach 69 Minuten glich Bara mit 6:3 zum 1:1 nach Sätzen aus.


Entraînement Mandy Minella. Tennis. Centre National de Tennis, Esch-sur-Alzette. foto : Stéphane Guillaume
Tennisspielerin Mandy Minella feiert Comeback
Mandy Minella kämpft ab Montag wieder um Siege auf der Tennistour. Die 35-Jährige macht sich nach ihrer Babypause keinen Druck.

Die Entscheidung fiel demnach im dritten Durchgang. Dort war Bara die bessere Spielerin. Die Rumänin zog rasch auf 4:0 davon und durfte sich nach 99 Minuten und einem 6:2 im Entscheidungssatz über den Einzug in Runde drei freuen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tennisspielerin Mandy Minella hat bei den Taiwan Open das Halbfinale erreicht. Doch beim Sieg über Zhu Lin war ein starkes Comeback nötig.
Mandy Minella schaffte nach 0:1-Rückstand das Comeback.