Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Michel Ries: „Ich habe alles aufgesaugt“
Sport 5 Min. 15.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Michel Ries: „Ich habe alles aufgesaugt“

Michel Ries führt das Peloton bei der Tour Down Under an.

Michel Ries: „Ich habe alles aufgesaugt“

Michel Ries führt das Peloton bei der Tour Down Under an.
Foto: cyclingpix.lu
Sport 5 Min. 15.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Michel Ries: „Ich habe alles aufgesaugt“

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Michel Ries hat seine erste Saison auf WorldTour-Ebene in den Beinen. Für den 22-Jährigen waren es lehrreiche Monate in einem wegen des Corona-Virus komplizierten Jahr. Nun blickt er motiviert in die Zukunft.

Michel Ries, welche Bilanz ziehen Sie aus sportlicher Sicht nach dem Jahr 2020?

Insgesamt war es eine tolle Erfahrung. Ich habe alles aufgesaugt. Es war ein gutes erstes Jahr als Profi. Der Start in die Saison verlief hervorragend. Ich startete bei der Tour Down Under in Australien an der Seite von Richie Porte und konnte ihm zum Sieg verhelfen. Es war schön, Verantwortung zu übernehmen und die Favoritenrolle zu bekleiden. 

Auch nach der fünfmonatigen Saisonunterbrechung konnte ich mich wahrlich nicht über mein Rennprogramm beschweren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rückblick: Pleiten, Pech und Siege
Die männlichen Radprofis aus Luxemburg um Bob Jungels erlebten ganz unterschiedliche Saisons. Die einen sind zufrieden, die anderen wollen es im nächsten Jahr besser machen. Eine Analyse.
SkodaTour im September
Neues Datum, neue Kategorie. Die Luxemburg-Rundfahrt des kommendes Jahres wartet gleich mit ein paar interessanten Neuerungen auf.
Die Fahrer in Vianden - 3. Etappe - Mondorf/Diekirch - Skoda Tour de Luxembourg 2019 - Foto: Serge Waldbillig