Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Miami und Toronto eine Runde weiter
Sport 02.05.2016 Aus unserem online-Archiv
In den NBA-Play-offs

Miami und Toronto eine Runde weiter

Nicht zu halten: Torontos DeMar DeRozan (M.)
In den NBA-Play-offs

Miami und Toronto eine Runde weiter

Nicht zu halten: Torontos DeMar DeRozan (M.)
Foto: Reuters
Sport 02.05.2016 Aus unserem online-Archiv
In den NBA-Play-offs

Miami und Toronto eine Runde weiter

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Während Golden State bereits mit 118:106 im Viertelfinale vorlegt, haben Miami Heat und die Toronto Raptors als letzte Teams ihr Ticket gelöst.

(sid) - Titelverteidiger Golden State Warriors hat auch ohne den weiter verletzten Topscorer Stephen Curry seinen Anspruch auf den erneuten Triumph in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA untermauert. Im ersten Viertelfinal-Duell gegen die Portland Trail Blazers siegte das Team aus Oakland/Kalifornien souverän mit 118:106 und ging in der "best of seven"-Serie 1:0 in Führung.

Überragender Akteur bei Golden State war Klay Thompson, der 37 Punkte erzielte. Daneben kam Forward Draymond Green auf ein Triple-Double mit 23 Zählern, 11 Assists und 13 Rebounds.

Die Miami Heat und die Toronto Raptors erreichten derweil als letzte Teams das Play-off-Viertelfinale und treffen nun im direkten Duell aufeinander. Miami, Champion von 2012 und 2013, gewann das entscheidende siebte Spiel gegen die Charlotte Hornets in eigener Halle mit 106:73. Toronto bezwang die Indiana Pacers in Spiel sieben mit 89:84.

Bester Werfer in Miami war Spielmacher Goran Dragic mit 25 Punkten. "Wir haben uns gut gefühlt und gemeinsam mit unseren Fans klar gemacht, wer hier der Herr im Haus ist", sagte Heat-Coach Eric Spoelstra. In Toronto war DeMar DeRozan mit 30 Zählern der überragende Mann, erstmals seit 2001 überstanden die Raptors die erste Play-off-Runde.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Golden State Warriors stehen in der zweiten Runde der NBA-Play-offs. Gegen die San Antonio Spurs nutzte der amtierende Champion seinen ersten Matchball.
Kevin Durant und die Golden State Warriors stehen in Runde zwei.
Es geht auch ohne Curry: Die Warriors erledigen ihre Pflichtaufgabe gegen die Houston Rockets souverän. Der Viertelfinalgegner für Golden State heißt entweder Clippers oder Blazers.
Topscorer unter sich: James Harden (Houston, l., 35 Punkte) und Klay Thompson (27 für Golden State).
In den Play-offs der NBA
Die Dallas Mavericks haben ihre Play-off-Serie gegen die Oklahoma City Thunder im zweiten Spiel ausgeglichen. Oklahomas Korbleger zum Sieg zählte nicht.
Apr 18, 2016; Oklahoma City, OK, USA; Oklahoma City Thunder center Steven Adams (12) and the Dallas Mavericks bench react after a shot at the buzzer. The shot was waived off and the Mavericks defeated the Thunder 85-84 in game two of the first round of the NBA Playoffs at Chesapeake Energy Arena. Mandatory Credit: Mark D. Smith-USA TODAY Sports