Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Meynen verbessert weiteren Landesrekord
Sport 9 12.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Im olympischen Schwimmbecken

Meynen verbessert weiteren Landesrekord

Julie Meynen verbesserte zwei Landesrekorde bei ihrem Olympiadebüt.
Im olympischen Schwimmbecken

Meynen verbessert weiteren Landesrekord

Julie Meynen verbesserte zwei Landesrekorde bei ihrem Olympiadebüt.
Foto: Fabrizio Munisso
Sport 9 12.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Im olympischen Schwimmbecken

Meynen verbessert weiteren Landesrekord

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Nach ihrem Landesrekord über 100 m Freistil hat Julie Meynen bei ihrem Olympiadebüt über die halbe Strecke ebenfalls eine neue nationale Bestmarke aufgestellt.

Von Kevin Zender (Rio)

Nachdem Julie Meynen am Mittwoch bei ihrem ersten Olympia-Rennen ihrer Laufbahn einen Landesrekord über 100 m Freistil aufgestellt hatte, absolvierte die 18-Jährige gestern den Wettkampf über die halbe Strecke.

Für die 50 m Freistil benötigte sie 25''12, verbesserte den Landesrekord um satte 19 Hundertstel und wurde Zweite ihrer Serie. Für einen Halbfinaleinzug reichte es nicht, Meynen  wurde 26. unter 88 Konkurrentinnen in der Wertung.

"Ich bin überglücklich. Es war das bisher beste Rennen, das ich geschwommen bin. Sowohl der Start als auch der Schluss waren hervorragend", so Meynen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Julie Meynen bleibt über 50 m Freistil deutlich über ihrem Landesrekord, belegt aber dennoch immerhin Rang 25 unter 81 Teilnehmerinnen.
Julie Meynen (Luxemburg) / Schwimmen, 50m Freistil Frauen, Olympia / 27.07.2021 / Olympische Spiele 2020 / Tokio 2020 / Foto: Yann Hellers
Im olympischen Schwimmbecken
Gelungenes Olympiadebüt für Schwimmerin Julie Meynen. Die 18-Jährige hat ihren Landesrekord über 100 m Freistil um neun Hundertstel verbessert. Auch Raphaël Stacchiotti stellte eine neue nationale Bestmarke über 200 m Lagen auf.
Julie Meynen legte die Nervosität rechtzeitig ab.
Olympia: Porträt von Schwimmerin Julie Meynen
Sie ist zwar erst 18, aber sie weiß genau was sie will: Julie Meynen stellt für den Sport alles andere hinten an, und will in Rio alles geben. Nach Olympia wartet aber noch ein weiteres großes Abenteuer auf die Luxemburgerin.
12.7.2016 Luxembourg, Dommeldange, Sport, Schwimmen, Julie Meynen photo Anouk Antony