Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Martins tritt mit Lyon in Nantes an
Sport 25.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Nationalspieler steht im Kader

Martins tritt mit Lyon in Nantes an

Bei der FLF-Auswahl hat Christopher Martins schon mehrfach sein Können unter Beweis gestellt, nun hofft er auch bei seinem Club auf eine Chance.
Nationalspieler steht im Kader

Martins tritt mit Lyon in Nantes an

Bei der FLF-Auswahl hat Christopher Martins schon mehrfach sein Können unter Beweis gestellt, nun hofft er auch bei seinem Club auf eine Chance.
Foto: olfweb.fr
Sport 25.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Nationalspieler steht im Kader

Martins tritt mit Lyon in Nantes an

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Christopher Martins ist zum ersten Mal seit langer Zeit in den Kader der Profimannschaft von Olympique Lyon berufen worden. Am Samstag hofft er in Nantes auf einen Einsatz.

(bob/DH) - Christopher Martins ist zweifellos eines der größten Talente des luxemburger Fußballs. Im Juli musste er noch am Meniskus operiert werden, doch Olympique Lyon entschied sich anschließend dazu, den Mittelfeldspieler nicht an einen unterklassigen Verein auszuleihen, um dort Spielpraxis zu sammeln.

Der vielseitig einsetzbare 20-Jährige konnte sich in der Vergangenheit beim Spitzenclub jedoch nur selten für höhere Aufgaben empfehlen, nun kriegt er möglicherweise die Gelegenheit dazu.

Der Nationalspieler steht am Samstag im Aufgebot des Europa-League-Teilnehmers am vierten Spieltag der Ligue 1 in Nantes. Die Begegnung wird um 17.15 Uhr angepfiffen. 

Erst Nantes, dann Luxemburg

Trainer Bruno Génésio hatte in der Vergangenheit bereits die Qualitäten des Talentes gelobt, im breiten Kader Lyons fiel es Martins trotz guter Leistungen in der zweiten Mannschaft sowie den Jugendauswahlen allerdings schwer, auf sich aufmerksam zu machen. Demnach wartet er bislang noch auf den ersten Profieinsatz. Dies könnte sich demnächst allerdings ändern, wenn auch noch nicht an diesem Wochenende.

Und nächste Woche wartet bereits die nächste interessante Aufgabe auf Martins. Am Donnerstag fehlt er der FLF-Auswahl gegen Weißrussland im Stade Josy Barthel zwar aufgrund einer Gelbsperre, doch bereits am Sonntag kann er sich in Toulouse gegen Frankreich einem größeren Publikum in der WM-Qualifikation präsentieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der ehemalige Exotensport Rugby erfreut sich auch in Luxemburg zunehmend an Interesse. Erst diese Woche nahm der luxemburgische Rugbyverband offiziell einen fünften Club auf - die Rugby Eagles Luxemburg in Kopstal.
Christopher Martins wird in dieser Saison nicht mehr für Olympique Lyon auflaufen. Der Luxemburger Fußball-Nationalspieler wird nach Bourg-en-Bresse in die zweite französische Liga ausgeliehen.
Christopher Martins läuft künftig in der zweiten französischen Liga auf.
Samy Smaïli ist seit Kurzem Frauennationaltrainer. Der 51-Jährige ist der Auffassung, dass Fußballerinnen härter an sich arbeiten als Fußballer. Dennoch seien die ewigen Vergleiche fehl am Platz.
Samy Smaïli: "Der Frauenfußball wird am besten entwickelt, indem man auf die Ausbildung der Jugend setzt."
Trainer Yannick Colas und der HB Strassen konnten bislang noch keinen Sieg in dieser Saison einfahren. Dennoch gibt er sich im Interview optimistisch und spricht über den Meisterschaftsmodus, die Ambitionen des Clubs, und mögliche Transfers.
Yannick Colas ist mit der Stimmung in der Mannschaft zufrieden.
Christopher Martins im Interview
Vor zwei Jahren sollte der damals 16-Jährige Christopher Martins sein Debüt für die Luxemburger A-Nationalmannschaft geben, entschied sich dann kurzfristig anders. Im LW-Interview spricht er über seine damalige Flucht und seine ersten Spiele für die Nationalelf.
Christopher Martins: "Habe bewiesen, dass ich in die Mannschaft passe."