Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Martins trifft erstmals für die Young Boys
Sport 1 16.07.2020

Martins trifft erstmals für die Young Boys

Christopher Martins traf gegen Servette zum 2:1-Führungstreffer.

Martins trifft erstmals für die Young Boys

Christopher Martins traf gegen Servette zum 2:1-Führungstreffer.
Archivfoto: Young Boys Bern
Sport 1 16.07.2020

Martins trifft erstmals für die Young Boys

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Christopher Martins hat am Mittwochabend ein kleines Stück Luxemburger Fußballgeschichte geschrieben.

Endlich hat es geklappt! Christopher Martins durfte sich am Mittwochabend erstmals in der Schweizer Meisterschaft als Torschütze feiern lassen. In der 56. Minute der Partie gegen Servette Genf stand Luxemburgs Nationalspieler goldrichtig und beförderte den Ball nach einem Eckball mit dem rechten Knie ins Tor.

Seine Mannschaft, die Youngs Boys Bern, feierten am 31. Spieltag der Super League einen wichtigen 4:2-Heimsieg. Zumindest vorübergehend steht das Team aus der Schweizer Hauptstadt nun in der Tabelle wieder auf Platz eins. St.Gallen kann am Donnerstagabend jedoch mit einem Triumph gegen Luzern wieder vorbeiziehen. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Martins erzielte gegen Servette den wichtigen 2:1-Führungstreffer. Für den 23-Jährigen, der seit Sommer 2019 das Trikot der Youngs Boys trägt, war es eine Premiere. Noch nie hatte er sich für die Berner als Torschütze feiern lassen dürfen. Dementsprechend ausgelassen war dann auch der Jubel, inklusive Tänzchen. 

Der Mittelfeldspieler schrieb gleichzeitig auch ein kleines Stück Luxemburger Fußballgeschichte. Er avancierte zum ersten Luxemburger Torschützen in der Super League seit 1754 Tagen! Am 26. September 2015 hatte Mario Mutsch dieses Kunststück zum letzten Mal beim 1:1 von St.Gallen gegen den Grasshopper Club Zürich geschafft.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema