Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Martins schießt Young Boys zum Titel

von Bob HEMMEN| 31.07.2020

Christopher Martins hat es geschafft. Bereits in seiner ersten Saison bei den Young Boys Bern gewinnt der Luxemburger den Meistertitel in der Schweiz.

Christopher Martins und seine Teamkollegen feiern. Am vorletzten Spieltag der Schweizer Super League haben die Young Boys Bern den Meistertitel perfekt gemacht. Beim 1:0-Sieg in Sion erzielte der Luxemburger nach 14 Minuten aus spitzem Winkel das einzige Tor der Partie.

In der 44.' sah Martins die Gelbe Karte, dennoch absolvierte er die komplette Partie und durfte nach dem Abpfiff jubeln. Vor dem letzten Spieltag haben die Young Boys uneinholbare fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten St. Gallen. 

Für Bern ist es der dritte Meistertitel in Folge und der 14. insgesamt. Die Young Boys können zudem noch den Pokal gewinnen und somit das Doublé holen. 


Die neuen Trikots der Fußball-Nationalmannschaft
Die FLF-Auswahl läuft in diesem Jahr mit neuen Trikots auf. Am Donnerstag veröffentlichte der nationale Fußballverband die ersten Bilder.

Martins ist erst der vierte Luxemburger, der im Ausland Meister wird. Vor ihm waren Vic Nurenberg (Nice/F), Louis Pilot (Standard/B) und zuletzt Chris Philipps (Legia Warschau/PL) erfolgreich.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema