Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mandy Minella und die Suche nach der Topform
Sport 21.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Tennis

Mandy Minella und die Suche nach der Topform

Mandy Minella konnte nicht so viel Spielpraxis wie erwünscht sammeln.
Tennis

Mandy Minella und die Suche nach der Topform

Mandy Minella konnte nicht so viel Spielpraxis wie erwünscht sammeln.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 21.05.2021 Aus unserem online-Archiv
Tennis

Mandy Minella und die Suche nach der Topform

Joe TURMES
Joe TURMES
Bei Mandy Minella läuft es bei ihrem Comeback nach ihrer Schwangerschaft noch nicht nach Plan. Nun warten die French Open.

„Ich hatte mir etwas bessere Ergebnisse erwartet. Das muss ich so deutlich sagen. Hätte ich öfters gewonnen, hätte ich auch mehr Spielpraxis gesammelt.“ Tennisspielerin Mandy Minella ist nicht ganz zufrieden, wie ihr Comeback nach ihrer zweiten Schwangerschaft verläuft.

„Optimistisch stimmt mich aber, dass meine Form von Woche zu Woche besser wird. Ich bin nun beweglicher und meine Schläge sind auch härter als noch zu Beginn meines Comebacks.“

Die 35-Jährige hat in den vergangenen Wochen bei kleineren ITF-Sandplatzturnieren aufgeschlagen. Fünf Niederlagen und zwei Siege im Einzel, so lautet ihre Bilanz. „Ich habe noch einiges an Arbeit vor mir. Nach der ersten Schwangerschaft fiel mir alles leichter. Ich hatte viel Adrenalin in meinem Körper und wollte so schnell wie möglich auf die Tennistour zurück. Es ist schwierig, den gleichen Prozess zwei Mal zu durchlaufen. Ich habe nun auch zwei Kinder. Da kann ich den gesamten Fokus nicht aufs Tennis legen.“

Ohne Zuschauer

Von Montag an wartet ein Höhepunkt auf die Nummer 206 der Welt. Sie tritt in der Qualifikation der French Open an. Ihre Gegnerin in der ersten Runde wird am Sonntag bei der Auslosung bestimmt. „In solch einer Qualifikation muss man sich jeden Sieg hart erkämpfen. Es sind viele Nachwuchstalente am Start, die auf dem Weg nach oben sind. Ich muss mir realistische Ziele setzen. Jede Runde, die ich überstehe, wäre ein Erfolg“, so Minella.


Entraînement Mandy Minella. Tennis. Centre National de Tennis, Esch-sur-Alzette. foto : Stéphane Guillaume
Tennisspielerin Mandy Minella feiert Comeback
Mandy Minella kämpft ab Montag wieder um Siege auf der Tennistour. Die 35-Jährige macht sich nach ihrer Babypause keinen Druck.

Die Qualifikation wird ohne Zuschauer über die Bühne gehen. „Ich muss mich erst an diese Konstellation gewöhnen, da bei den ITF-Turnieren Zuschauer zugelassen waren. Es ist natürlich traurig, dass die gewohnte Atmosphäre in Paris fehlen wird, doch in Pandemie-Zeiten ist es am wichtigsten, dass wir unsere Sportart überhaupt ausüben und Geld verdienen können.“

In einer Blase

Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen wird sich Minella in eine sogenannte Blase begeben müssen. Ihr Ehemann und Trainer Tim Sommer wird sie zum zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres begleiten. 

„Unsere beiden Töchter werden in Luxemburg bei meinen Eltern bleiben. Es würde wenig Sinn ergeben, dass sie angesichts der Gegebenheiten mit nach Paris reisen“, so Minella. Die Rechtshänderin hofft, dass sie mit einigen Erfolgserlebnissen im Gepäck zu ihnen zurückkehren wird.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mandy Minella wird von Sonntag an das Grand-Slam-Turnier in Paris in Angriff nehmen. Doch dort werden ihre Gedanken nicht nur um Tennis kreisen.
Mandy Minella: "Vor allem zu Beginn der Sandplatzsaison hatte ich Probleme, da die Physis noch nicht zu 100 Prozent da war."