Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Majerus setzt starken Schlusspunkt
Sport 08.04.2018

Majerus setzt starken Schlusspunkt

Christine Majerus (rot) zeigte sich erneut in starker Form.

Majerus setzt starken Schlusspunkt

Christine Majerus (rot) zeigte sich erneut in starker Form.
Foto: Serge Waldbillig / LW-Archiv
Sport 08.04.2018

Majerus setzt starken Schlusspunkt

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Mit einer guten Leistung auf der letzten Etappe der Healthy Ageing Tour hat es Radfahrerin Christine Majerus in der Gesamtwertung aufs Podium geschafft.

Christine Majerus hat bei der niederländischen Healthy Ageing Tour (UCI-Kat. 2.1) erneut die Muskeln spielen lassen. Am Sonntag fuhr die Luxemburgerin auf der fünften Etappe mit Start und Ziel in Groningen (94,3 km) auf Rang drei und sicherte sich damit auch einen Podiumsplatz in der Abschlusswertung. Mit einem Rückstand von 42'' auf Gesamtsiegerin und Boels-Teamkollegin Amy Pieters (NL) belegte die 31-Jährige am Ende den dritten Platz. Chantal Blaak als Zweite (auf 22'') und Anna van der Breggen als Vierte (beide NL/42'') machten den vierfachen Mannschaftstriumph perfekt.

Auf der abschließenden fünften Etappe fuhr Majerus zeitgleich mit Mieke Kröger (D/Virtu) 7'' hinter Aafke Soet (NL/WNT-Rotor) ins Ziel. Am Samstag hatte die FSCL-Fahrerin auf den 142,9 km zwischen Hogeland und Winsum bei 17'' Rückstand auf Etappensiegerin Blaak den siebten Rang erreicht. Der Mehrfacherfolg des niederländischen Rennstalls bei seinem Heimrennen war nicht weniger als eine Machtdemonstration - mit der Luxemburger Meisterin in einer Hauptrolle.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Majerus hat Grund zum Jubeln
Christine Majerus strahlte im Ziel der Flandern-Rundfahrt bis über beide Ohren. Die Luxemburgerin durfte jubeln. Ihre Teamkollegin Anna van der Breggen gewann den Klassiker in beeindruckender Manier.
Christine Majerus (Boels-Dolmans) im Paterberg.
Lampaert als Wiederholungstäter
Yves Lampaert hat am Mittwoch das belgische Eintagesrennen Dwars door Vlaanderen gewonnen. Der Belgier triumphierte als Solist und wiederholte seinen Erfolg aus dem vergangenen Jahr souverän.
Yves Lampaert (B/Quick-Step) freut sich über seinen Sieg.
Majerus sprintet auf das Podium
Christine Majerus scheint unverwüstlich: Die Luxemburgerin präsentierte sich in Belgien zunächst als Ausreißerin, dann hatte sie im Finale von Bruges-De Panne gar noch die nötigen Reserven, um auf Rang drei zu sprinten.
Christine Majerus präsentiert sich derzeit in sehr guter Form.