Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mainz feuert Trainer Beierlorzer
Sport 28.09.2020

Mainz feuert Trainer Beierlorzer

Achim Beierlorzer hat in Mainz keine Zukunft mehr.

Mainz feuert Trainer Beierlorzer

Achim Beierlorzer hat in Mainz keine Zukunft mehr.
Foto: dpa
Sport 28.09.2020

Mainz feuert Trainer Beierlorzer

Luxemburgs Fußballnationalspieler Leandro Barreiro bekommt einen neuen Trainer. Achim Beierlorzer muss gehen.

(sid) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich zwei Tage nach der 1:4-Klatsche gegen Aufsteiger VfB Stuttgart von Trainer Achim Beierlorzer getrennt. Damit reagierten die Rheinhessen am Montag nicht nur auf den sportlichen Fehlstart in der Liga mit null Punkten nach zwei Spielen, sondern vor allem auch auf die Turbulenzen im Verein rund um den Spielerstreik am vergangenen Mittwoch nach der Aussortierung von Stürmer Adam Szalai.


ARCHIV - 18.09.2020, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Bayern München - FC Schalke 04, 1. Spieltag in der Allianz Arena. Trainer David Wagner von Schalke steht nach dem Spiel am Spielfeldrand. Der FC Schalke 04 hat sich nach dem fatalen Fehlstart in der Fußball-Bundesliga von Trainer David Wagner getrennt. Foto: Matthias Balk/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Der FC Schalke 04 trennt sich von Trainer Wagner
Der FC Schalke 04 hat Trainer David Wagner freigestellt. Schalke hatte mit zwei Niederlagen und 1:11 Toren den schlechtesten Saisonstart der Ligahistorie hingelegt.

Beierlorzer hatte das Team um den Luxemburger Nationalspieler Leandro Barreiro im vergangenen November nach der Entlassung von Sandro Schwarz übernommen. Im Punktspiel am Freitag bei Union Berlin wird der bisherige Co-Trainer Jan-Moritz Lichte das Team betreuen.

Leandro Barreiro muss sich auf einen neuen Coach einstellen.
Leandro Barreiro muss sich auf einen neuen Coach einstellen.
Foto: dpa

Noch nach der Heimniederlage am Samstagabend gegen Stuttgart hatte sich Beierlorzer kämpferisch gezeigt. „Zu 100 Prozent“ sehe er seine Zukunft bei den Rheinhessen, versicherte er. Sportvorstand Rouven Schröder wollte zu diesem Zeitpunkt aber schon nicht mehr bestätigen, dass Beierlorzer am Freitag in Berlin noch auf der Bank sitzen werde.   

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema