Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Maaseik mit dem Rücken zur Wand
Sport 04.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Zweite Niederlage

Maaseik mit dem Rücken zur Wand

Kamil Rychlicki
Zweite Niederlage

Maaseik mit dem Rücken zur Wand

Kamil Rychlicki
Foto:Gerry Huberty
Sport 04.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Zweite Niederlage

Maaseik mit dem Rücken zur Wand

Volleyballer Kamil Rychlicki und sein Club Noliko Maaseik haben im dritten Finalspiel um die belgische Meisterschaft die zweite Niederlage hinnehmen müssen. Nun steht das Team unter Zugzwang.

(jan) - Nun wird es richtig schwierig: Nach der zweiten Niederlage in Folge steht Noliko Maaseik in der Finalserie um die belgische Volleyballmeisterschaft mit dem Rücken zur Wand. Am Mittwochabend unterlag das Team des Luxemburgers Kamil Rychlicki im dritten Spiel gegen seinen Dauerrivalen Knack Roeselare mit 1:3 (16:25, 19:25, 25:22, 26:28).

Damit liegt Maaseik gegen die Mannschaft, die das Duell im Pokalfinale bereits für sich entschieden hatte, im Modus "best of five" mit 1:2 zurück. Will Noliko den Titel noch holen, muss es in den verbleibenden beiden Spielen also zwei Siege einfahren.

Im nächsten Duell am Freitag kann dann vielleicht Rychlicki wieder eine größere Rolle spielen. Nach seiner 22-Punkte-Gala aus Spiel zwei kam der Luxemburger diesmal kaum zum Einsatz und markierte lediglich vier Zähler für sein Team.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn am Freitagabend das erste von drei möglichen Viertelfinals zwischen T71 und den Musel Pikes stattfindet, ist der Gastgeber eigentlich favorisiert. Doch haben die Düdelinger wirklich bessere Chancen aufs Weiterkommen? Die beiden Teams im Vergleich.
Tom Welter (r.) und die Musel Pikes haben gute Chancen, sich gegen Eric Jeitz und T71 durchzusetzen.
Volleyballmeisterschaft in Belgien
Kamil Rychlicki kämpft mit Maaseik um den Meistertitel in Belgien. Am Montagabend gab es es allerdings einen Rückschlag für den 20-Jährigen, der bärenstark agierte.
Kamil Rychlicki und seine Teamkollegen kämpften vergeblich.
Volleyball-Meisterschaft in Belgien
Kamil Rychlicki und Noliko Maaseik sind in der Finalserie um die belgische Meisterschaft in Führung gegangen. Der Luxemburger kam allerdings nur im vierten Satz zum Einsatz.
Kamil Rychlicki durfte sich am Samstagabend über einen weiteren Erfolg freuen.