Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger in der Bundesliga: ein Absteiger, zwei Vizemeister
Sport 2 Min. 18.06.2020

Luxemburger in der Bundesliga: ein Absteiger, zwei Vizemeister

Laurent Jans kann den Abstieg mit Paderborn nicht mehr verhindern.

Luxemburger in der Bundesliga: ein Absteiger, zwei Vizemeister

Laurent Jans kann den Abstieg mit Paderborn nicht mehr verhindern.
Foto: Ben Majerus
Sport 2 Min. 18.06.2020

Luxemburger in der Bundesliga: ein Absteiger, zwei Vizemeister

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Zwei Spieltage vor dem Ende der Bundesliga-Saison steht bereits fast, dass Laurent Jans als erster Luxemburger aus dem Oberhaus absteigen wird. Einige Landsmänner waren in Deutschland erfolgreicher.

Selbst wenn Laurent Jans mit Paderborn an den letzten beiden Bundesliga-Spieltagen haushoch gewinnen würde, könnte er es nicht mehr verhindern. Der Nationalmannschaftskapitän steigt als erster Luxemburger aus der höchsten deutschen Liga ab. 

Dabei ist Jans bereits der sechste Luxemburger, der in der Bundesliga spielt. Alle anderen erzielten mit ihren Clubs bislang aber bessere Resultate. So auch Leandro Barreiro, der mit Mainz am Mittwochabend dank des 2:0-Überraschungserfolgs in Dortmund hervorragende Chancen auf den Klassenerhalt hat. 

Am Samstag (15.30 Uhr) treffen Barreiro und Co. zu Hause auf den Tabellenvorletzten Bremen. Zwei Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Düsseldorf und den Relegationsplatz fünf Punkte, auf Bremen sind es sogar sechs Zähler.

Manuel Cardoni läuft nur ein Mal in der Bundesliga auf.
Manuel Cardoni läuft nur ein Mal in der Bundesliga auf.
Foto: LW-Archiv

Die Vorgänger aus Luxemburg bewegten sich teilweise in ganz anderen tabellarischen Sphären. Mit Manuel Cardoni und Nico Braun wurden bereits zwei FLF-Akteure Vizemeister. Während Ersterer in der Saison 1996/1997 bei Bayer Leverkusen nur ein Mal eingewechselt wurde, hatte Nico Braun 1971/1972 einen deutlichen größeren Anteil daran, dass Schalke Zweiter wurde. Cardoni kam 1996 ausgerechnet bei der 2:4-Auswärtsniederlage beim späteren Meister Bayern München zu einem sechsminütigen Einsatz. Braun, der insgesamt 35 Bundesliga-Spiele bestritt, durfte in jener Saison zwölfmal ran und erzielte vier Tore. 

In Brauns zweiter Saison (1972/1973) lief es für Schalke deutlich schlechter. Während er selbst in 23 Partien mit zehn Toren überzeugte, landeten die Königsblauen nur auf Platz 15.

Nico Braun erinnert sich bis heute gerne an die Zeit als Profifußballer.
Nico Braun erinnert sich bis heute gerne an die Zeit als Profifußballer.
Foto: Stéphane Guillaume

Auch Jeff Strasser, mit 194 Begegnungen der Luxemburger mit den meisten Bundesliga-Einsätzen, machte in seinen sieben Saison Erfahrungen in beide Richtungen. Am besten lief es direkt in seiner ersten Spielzeit (1999/2000) als Strasser mit Kaiserslautern auf Rang fünf landete. 


Paderborn's Luxembourgers defender Laurent Jans reacts after the German first division Bundesliga football match SC Paderborn vs TSG Hoffenheim in Paderborn, western Germany, on May 23, 2020. (Photo by Friso Gentsch / POOL / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO
Aufarbeitung in Paderborn
Nach dem Abstieg aus der Bundesliga wird in Paderborn jeder Stein umgedreht. Die Zukunft von Nationalmannschaftskapitän Laurent Jans und von Trainer Steffen Baumgart ist ungewiss.

Zittern musste der ehemalige Nationalspieler in der Saison 2004/2005 mit Mönchengladbach, als die Fohlen als Tabellen-15. nur einen Punkt mehr auf dem Konto hatten als Absteiger Bochum.

Roby Langers lief dreimal in der Bundesliga auf. In der Saison 1980/1981 belegte er mit Mönchengladbach den sechsten Rang, 1981/1982 war es am Ende Platz sieben.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mainz vor Klassenerhalt
Mainz ist in der Fußball-Bundesliga so gut wie gerettet: Das Team um Leandro Barreiro gewinnt am Mittwochabend überraschend in Dortmund.
Mainz' Luxembourgian midfielder Leandro Barreiro Martins comes on during the German first division Bundesliga football match  Borussia Dortmund v Mainz 05  on June 17, 2020 in Dortmund. (Photo by Guido KIRCHNER / POOL / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO
Aufarbeitung in Paderborn
Nach dem Abstieg aus der Bundesliga wird in Paderborn jeder Stein umgedreht. Die Zukunft von Nationalmannschaftskapitän Laurent Jans und von Trainer Steffen Baumgart ist ungewiss.
Paderborn's Luxembourgers defender Laurent Jans reacts after the German first division Bundesliga football match SC Paderborn vs TSG Hoffenheim in Paderborn, western Germany, on May 23, 2020. (Photo by Friso Gentsch / POOL / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO