Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg siegt nach dramatischer Schlussphase
Sport 09.04.2022
Fußball

Luxemburg siegt nach dramatischer Schlussphase

Die Freude nach dem späten Siegtreffer ist bei den Luxemburgerinnen riesig.
Fußball

Luxemburg siegt nach dramatischer Schlussphase

Die Freude nach dem späten Siegtreffer ist bei den Luxemburgerinnen riesig.
Foto : Stéphane Guillaume
Sport 09.04.2022
Fußball

Luxemburg siegt nach dramatischer Schlussphase

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Luxemburgs Fußballfrauen haben es geschafft. Gegen Lettland setzen sie sich durch. Und machen es ganz spannend.

Viel dramatischer hätte das Duell zwischen Luxemburg und Lettland nicht verlaufen können. Nachdem die Partie in der WM-Qualifikation am Freitagabend nicht ausgetragen werden konnte, weil heftiger Regen und Schneefall den Platz in Niederkorn unbespielbar machten, war rasch eine Alternative gefunden worden. In Bettemburg wurde am Samstag um 11 Uhr gespielt - allerdings auf Kunstrasen, was den Lettinnen zunächst nicht sonderlich zusagte. 

Davon war zu Beginn des Kräftemessens allerdings wenig zu sehen. Die Mannschaft aus dem Baltikum, die in Gruppe D bislang noch keinen Punkt geholt hatte, lag nach 46 Minuten durch zwei Treffer von Renate Fedotova mit 2:0 in Führung. 

Doch wer glaubte, die Vorentscheidung sei bereits gefallen, der hatte die Rechnung ohne die Reaktion der Mannschaft von Trainer Dan Santos gemacht. Luxemburg kämpfte. Die 17-jährige Joana Lourenco erzielte den Anschlusstreffer in der 50.' und in der Schlussphase wurde Amy Thompson zur Matchwinnerin. 

Lettland vergibt Elfmeter

Die 27-jährige Angreiferin traf in der 80.' zum 2:2-Ausgleich, dann wurde die Partie in der Nachspielzeit richtig dramatisch: Zunächst wurde die Lettin Karolina Miksone mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen, dann vergab Sandra Voitane die Riesenchance zum Siegtreffer als sie einen Strafstoß nicht verwandelte. Und damit nicht genug: Thompson erzielte ihren zweiten Treffer in der 90. + 5.' und sorgte für Riesenjubel bei den Luxemburgerinnen.

Für die FLF-Frauen ist es bereits der zweite Sieg in der laufenden WM-Qualifikation. Im Herbst des vergangenen Jahres hatte man sich bereits in Nordmazedonien durchgesetzt, damals auch mit 3:2. Am Dienstag treffen Laura Miller und Co. erneut auf diese Mannschaft. Um 18 Uhr kommt es im Escher Emile-Mayrisch-Stadion zum zweiten Kräftemessen mit Nordmazedonien.

Kapitänin Laura Miller kann stolz auf ihre Teamkolleginnen sein.
Kapitänin Laura Miller kann stolz auf ihre Teamkolleginnen sein.
Foto: Stéphane Guillaume


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Viele sind sich einig: Gegen die Ukraine zeigte Luxemburgs Fußball-Nationalmannschaft die beste Leistung der vergangenen Jahre. Aber auch vor 80 Jahren glänzten Luxemburgs Fußballer mit einem Sieg gegen Deutschland.
Handball - EM-Qualifikation
Für die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat es nicht ganz gereicht. Zum Auftakt der EM-Qualifikation gab es gegen Georgien eine 16:17-Niederlage.
07 Handball WM Qualifikation Luxemburg gegen Slovenien in Oberkorn am 02.01.2014 Tom MEIS (8)
Lange hatte es nach dem zweiten Punkt der laufenden EM-Qualifikationskampagne für die Luxemburger Fußballnationalelf ausgesehen, doch in der Nachspielzeit traf Mazedonien direkt ins Herz der Luxemburger Abwehr.
Die Luxemburger um Christopher Martins hatten gegen Mazedonien das Glück nicht auf ihrer Seite.