Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg hat eine EM-Medaille sicher
Sport 2 Min. 17.08.2022
Tischtennis

Luxemburg hat eine EM-Medaille sicher

Ni Xia Lian und Sarah De Nutte (r.) haben die richtige Taktik gewählt.
Tischtennis

Luxemburg hat eine EM-Medaille sicher

Ni Xia Lian und Sarah De Nutte (r.) haben die richtige Taktik gewählt.
Foto: Christian Kemp
Sport 2 Min. 17.08.2022
Tischtennis

Luxemburg hat eine EM-Medaille sicher

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Ni Xia Lian und Sarah De Nutte stehen bei den European Championships in München im Halbfinale. Dort wartet ein Duo aus Rumänien.

Die luxemburgische Medaillenhoffnung bei den European Championships erfüllt sich. Durch ihren 3:1-Sieg im Viertelfinale gegen Linda Bergström (Weltranglistenposition: 47) und Christina Källberg (60) aus Schweden haben die Tischtennisspielerinnen Ni Xia Lian (40) und Sarah De Nutte (66) Bronze bereits sicher.

„Sie haben fantastisch gespielt“, lobt Ni erst einmal ihre Gegnerinnen. Auf die Frage, warum das FLTT-Doppel dennoch gewonnen habe, antwortete die gebürtige Chinesin mit einem Grinsen im Gesicht: „Weil wir clever sind.“ Auch bei De Nutte ist die Freude über die Medaille groß, „aber der Hunger nach mehr mindestens genauso“.

Mit Abwehrspielerin Linda Bergström hatte das Luxemburger Duo nur wenig Probleme.
Mit Abwehrspielerin Linda Bergström hatte das Luxemburger Duo nur wenig Probleme.
Foto: Christian Kemp

Am Donnerstag geht es im Halbfinale ab 13.15 Uhr gegen die Rumäninnen Elizabeta Samara (34) und Andreea Dragoman (103) um den Einzug ins Endspiel. Bereits sicher ist: Das Erfolgsduo feiert nach der EM-Bronzemedaille 2018 in Alicante (E) und dem dritten Platz bei der WM 2021 in Houston (USA) seinen nächsten großen Erfolg auf internationaler Bühne.

Ni Xia Lian ist im Einzel noch dabei.
Ni Xia Lian ist im Einzel noch dabei.
Foto: Christian Kemp

Doch auch im Einzel hat die FLTT-Delegation noch eine Chance auf Edelmetall. Nach einem 4:1 gegen Polina Trifonova aus Bulgarien (165) 4:1 trifft die 59-jährige Ni am Donnerstag um 15.45 Uhr in der Runde der letzten 32 Spielerinnen auf die erst 18 Jahre alte Französin Prithika Pavade (102).

Die Qualifikation für die European Games 2023 in Krakau (PL) hat sie sowohl im Einzel als auch im Mixed mit Luka Mladenovic bereits sicher.


Ariel Barbosa / Europameisterschaft Muenchen, Tischtennis, Frauen Einzel / 16.08.2022 / Muenchen / Foto: Christian Kemp
Diese Freundinnen wollen nach Paris
Die Tischtennis-Nationalmannschaft der Frauen ist eine eingeschworene Gemeinschaft. Vor allem die Jüngste profitiert.

De Nutte hingegen musste sich am Mittwoch nach großem Kampf aus der Einzelkonkurrenz verabschieden. Die 29-Jährige verlor in der ersten Hauptrunde mit 3:4 gegen Ho Tin-Tin (139). Dabei war vor allem der entscheidende Durchgang, den die Engländerin mit 12:10 für sich entschied, nichts für schwache Nerven.

Ebenfalls nicht mehr im Rennen ist Tessy Gonderinger (271), die nach einer kuriosen Qualifikation mit 1:4 gegen Giorgia Piccolin aus Italien (83) verlor.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tischtennis-Europameisterschaft
Bei der Tischtennis-EM in Warschau sind Sarah De Nutte und Ni Xia Lian in der Doppelkonkurrenz im Viertelfinale ausgeschieden.
Ni Xia Lian et Sarah de Nutte a Reykjavik, Islande, Iceland, le 03 Juin 2015. Photo: Chris Karaba
Ni Xia Lian erlebt einen erfolgreichen Tag bei der EM. Die 53-Jährige steht im Einzel im Achtelfinale. Im Doppel war sie mit Sarah de Nutte erfolgreich.
Weiter, immer weiter: Ni Xia Lian trifft im Achtelfinale auf Kristin Silbereisen.