Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"
Sport 4 Min. 31.03.2021
Exklusiv für Abonnenten

Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"

Der Vertrag von Nationaltrainer Luc Holtz läuft zum Jahresende aus.

Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"

Der Vertrag von Nationaltrainer Luc Holtz läuft zum Jahresende aus.
Foto: Ben Majerus
Sport 4 Min. 31.03.2021
Exklusiv für Abonnenten

Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
FLF-Coach Luc Holtz spricht im Interview über sein Erfolgsgeheimnis, seine persönliche Motivation und die Zukunft.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Luc Holtz: "Die Spieler sind für mich wie meine Kinder"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

16 Jahre nach der deutlichen Heimniederlage trifft die Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch wieder auf Liechtenstein. FLF-Trainer Luc Holtz könnte einige Experimente wagen.
Leandro Barreiro (Luxemburg #16) trinkt Wasser aus einer Trinkflasche

/ Fussball, UEFA Nations League 2020/21, Saison 2020-2021, 2. Spieltag, Gruppe C / 08.09.2020 /
Luxemburg - Montenegro (Luxembourg vs Montenegro) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Manuel Cardoni im Interview
Als Trainer der U21 und der U19 hat Manuel Cardoni derzeit viel zu tun. Vor dem nächsten Wettbewerb hat sich der 45-Jährigr dennoch Zeit für ein Interview genommen und spricht über die Nachwuchsarbeit und seine persönliche Zukunft.
Manuel Cardoni: "Bei den Clubs sehe ich aber vor allem die Fortschritte im Erwachsenenbereich."
FLF-Präsident Philipp und Nationalcoach Holtz nicht einer Meinung
Beim Luxemburger Fußballverband rumort es. Selbst wenn man nach außen hin ein Bild von „Friede, Freude, Eierkuchen“ zeichnet, so mehren sich die Zeichen, dass zwischenmenschlich nicht alles stimmt. Zwischen Vorstand und Trainerstab. Aber auch im Coachingstab selbst.
Nationaltrainer Luc Holtz hat es schwer, sich in diesen Tagen nur auf das Sportliche zu konzentrieren.