Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luc Feit: "Fechten hat viel mit Schauspielerei zu tun"
Sport 1 16.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Luc Feit: "Fechten hat viel mit Schauspielerei zu tun"

Luc Feit war als Jugendlicher bei Sparta Bartringen aktiv.

Luc Feit: "Fechten hat viel mit Schauspielerei zu tun"

Luc Feit war als Jugendlicher bei Sparta Bartringen aktiv.
Foto: Roland Arendt
Sport 1 16.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Luc Feit: "Fechten hat viel mit Schauspielerei zu tun"

David THINNES
David THINNES
Schauspieler Luc Feit hat als Jugendlicher Basketball gespielt. Auf der Schauspielschule entdeckte der Schauspieler dann das Fechten.

Luc Feit ist BVB-Fan. "Ich finde es spannend, mir die Kommentare im Wirtshaus anzuhören. Bei den Teams schaue ich mir gerne die Taktik an. Generell schaue ich mir lieber Teams an, die schön spielen. Das Resultat ist mir im Endeffekt egal", erklärt der Schauspieler in der Interviewserie "Auszeit".

Seine Beziehung zum Sport entstand als Jugendlicher, als er Basketball bei Sparta Bartringen spielte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Omelette beim Panathlon
Claude Conter ist Direktor des nationalen Literaturzentrums in Mersch und ist der vierte Gesprächspartner in der Serie "Auszeit".
ITV Claude Conter ,"Auszeit",Direktor Literaturzentrum,Mersch. Foto:Gerry Huberty
Bausch: "Raging Bull ist wie Ballett"
Das "Luxemburger Wort" startet mit "Auszeit" eine neue Serie: Ziel ist es, Gespräche mit Personen zu führen, die auf den ersten Blick nichts mit Sport zu tun haben. Andy Bausch erklärt zum Auftakt seine Lieblingssportfilme.