Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lopez bestätigt Verkauf des OSC Lille
Sport 16.12.2020

Lopez bestätigt Verkauf des OSC Lille

Gerard Lopez hat den Verein vor vier Jahren übernommen.

Lopez bestätigt Verkauf des OSC Lille

Gerard Lopez hat den Verein vor vier Jahren übernommen.
Foto: AFP
Sport 16.12.2020

Lopez bestätigt Verkauf des OSC Lille

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Wie die französische Sportzeitung "L'Equipe" meldet, verkauft der luxemburgische Unternehmer seine Anteile am französischen Fußballclub OSC Lille.

Nach vier Jahren wird Gerard Lopez den OSC Lille verlassen. Die französische Sportzeitung „L'Equipe“ vermeldet am Mittwoch, dass der luxemburgische Unternehmer den Fußballclub, aktuell Spitzenreiter der Ligue 1, verkaufen wird. Lopez, der den Verein Anfang 2017 übernommen hatte, bestätigte dies.

Wie „L'Equipe“ berichtet, hat der Luxemburger seit Dienstagabend mit dem Hauptkapitalgeber, der Fondsgesellschaft Elliott, in London verhandelt, doch es führt nichts mehr am Verkauf des Clubs vorbei.

Lille soll von Elliott eine Anleihe von 225 Millionen Euro bekommen, davon aber lediglich 102 Millionen Euro zurückgezahlt haben. Bleibt also  eine Differenz von 123 Millionen Euro, allerdings sollen noch andere Schulden hinzukommen, sodass sich die Gesamtzahl auf rund 200 Millionen Euro beläuft.

Lopez soll dagegen gewesen sein, die ausstehenden Schulden von einem anderen Investor übernehmen zu lassen, womit er sich wohl selbst ins Aus schob. Um sein eigenes Image und die Interessen des Vereins zu wahren, habe er sich zum Verkauf entschlossen.

Nun wird der Investmentfonds Merlyn Partners aus Luxemburg die Schulden begleichen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gerard Lopez: "Wir müssen die Ruhe bewahren"
Gerard Lopez steckt mit Lille tief in der Krise. Der Verein wird möglicherweise den Zwangsabstieg in die Ligue 2 hinnehmen müssen und enttäuscht auch sportlich. Nun hat sich der Luxemburger Präsident geäußert.
Als Gerard Lopez vergangenes Jahr vorgestellt wurde, waren alle Beteiligten optimistisch.