Wählen Sie Ihre Nachrichten​

LIHPS: Eine erste Bilanz
Sport 09.03.2020

LIHPS: Eine erste Bilanz

Das High Performance Training & Recovery Center in der Coque ist ein wichtiger Bestandteil des LIHPS.

LIHPS: Eine erste Bilanz

Das High Performance Training & Recovery Center in der Coque ist ein wichtiger Bestandteil des LIHPS.
Foto: Steve Eastwood / LW-Archiv
Sport 09.03.2020

LIHPS: Eine erste Bilanz

David THINNES
David THINNES
Das Luxembourg Institute for High Performance in Sports zieht Bilanz: 2019 stand das LIHPS den Sportlern erstmals während eines ganzen Jahres zur Verfügung.

Am 15. Dezember 2017 wurden die Statuten des Luxembourg Institute for High Performance in Sports unterschrieben. 2019 war das erste komplette Jahr, in dem die Spitzenathleten von den Möglichkeiten profitieren konnten.

Das LIHPS zog am Montag Bilanz. Direktor Alwin de Prins präsentierte die Zahlen. Im Dezember 2019 wurden 58 Sportler aus 20 Verbänden vom LIHPS betreut. Am meisten vertreten sind Leichtathleten und Radsportler (jeweils acht), dann kommen die Schwimmer (7). Aktuell ist die Zahl bis auf 65 angestiegen.


Coque, Kirchberg. Reportage High Performance Training & Recovery Center in der Coque. Photo: Steve Eastwood
Trainieren auf höchstem Niveau
Das Leistungssportzentrum soll den Luxemburger Sport nach vorne bringen. Das "Luxemburger Wort" hat sich in den Kulissen umgesehen.

Das LIHPS kann auf fünf Festangestellte zurückgreifen. Dazu kommen insgesamt neun Experten, die die jeweiligen Themenbereiche abdecken. Am meisten nehmen die Sportler folgende Dienste in Anspruch: Ernährungswissenschaften, Dual Career und Kraft- und Ausdauer-Training.

Für de Prins gibt es aktuell noch "keine Kapazitätsprobleme. Das Wichtigste ist, dass jeder Sportler eine individuelle Betreuung erhält". 

Sportfabrik: Frühjahr 2021

Dies könnte sich jedoch in diesem Jahr ändern. Das LIHPS hat sich als Ziel gesetzt, die Integration der Kollektivsportarten zu diskutieren. "Die Frage ist, wie das LIHPS diesen Athleten hilfreich sein kann. Unsere absolute Priorität liegt natürlich bei den Olympiakandidaten. Den Kollektivsportlern können die Dienste aber vielleicht in einer anderen Form zur Verfügung gestellt werden", so der ehemalige Schwimmer.

Die Pressekonferenz fand im Trainingszentrums für Hochleistungssport in der Coque statt. Das HPTRC ist mit seinem Kraftraum und weiteren Installationen ein Herzstück des LIHPS. Bald soll mit der Sportfabrik in Differdingen ein weiteres Puzzleteil dazukommen. Dort entsteht aktuell das Diagnostikzentrum, das im Frühjahr 2021 fertiggestellt sein soll.

www.lihps.lu

Das LIHPS ist nun auch online vertreten. Auf www.lihps.lu sind alle Informationen zu den Angeboten zu finden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frank Muller: "Der Sportler ist der Kapitän"
Im Sport kommt es oft auf mentale Stärke an. Sportpsychologe Frank Muller erklärt, wie diese gestärkt werden kann. Der 31-Jährige zeigt Wege auf, der Sportler muss dann allerdings entscheiden.
Fränk Muller / Foto: Stéphane Guillaume
Trainieren auf höchstem Niveau
Das Leistungssportzentrum soll den Luxemburger Sport nach vorne bringen. Das "Luxemburger Wort" hat sich in den Kulissen umgesehen.
Coque, Kirchberg. Reportage High Performance Training & Recovery Center in der Coque. Photo: Steve Eastwood