Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lehrstunde in der Slowakei
Sport 29.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Handball

Lehrstunde in der Slowakei

Tommy Wirtz erzielte am Sonntag lediglich zwei Treffer.
Handball

Lehrstunde in der Slowakei

Tommy Wirtz erzielte am Sonntag lediglich zwei Treffer.
Foto: Fernand Konnen/LW-Archiv
Sport 29.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Handball

Lehrstunde in der Slowakei

Nach dem bitteren Unentschieden gegen Finnland kommen Luxemburgs Handballer in der Slowakei unter die Räder. Die Hausherren stellen die Weichen früh.

(jan) - Luxemburgs Handball-Nationalmannschaft hat das zweite Spiel in der WM-Qualifikation verloren. Das Team von Trainer Maik Handschke kassierte am Sonntag in der Slowakei eine deftige Klatsche. Nach 60 gespielten Minuten stand es 36:19 für die Hausherren.

Bereits zur Pause bahnte sich vor 1 300 Zuschauern in Povazska Bystrica die deutliche Niederlage an, als die FLH-Auswahl in der ersten Halbzeit lediglich sechs Treffer erzielte, der Gegner hingegen 19 Mal traf. Ebenfalls bemerkenswert: Kein Luxemburger Spieler erzielte mehr als drei Tore.

Am 3. Januar trifft Luxemburg im dritten Gruppenspiel zu Hause auf Russland.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Handball-Nationalmannschaft Luxemburgs blieb auch im zweiten Spiel in der ersten Phase der Qualifikation zur EM 2022 siegreich und steht kurz vor dem Gruppensieg.
Daniel Scheid (Luxemburg 23) / Handball, EM Vorqualifikation Maenner, Luxemburg - Irland / Luxemburg / 11.01.2019 / Foto: kuva
Die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat in Russland auch im Rückspiel der WM-Qualifikation überzeugt. Dabei sprang zwar wieder kein Sieg, aber eine gute Leistung heraus.
Christian Boch und Co. überzeugten in beiden Spielen gegen Russland.
Handball-WM-Qualifikation
Mit einer geschlossenen Teamleistung trat das FLH-Team am Mittwochabend gegen den Ex-Weltmeister Russland auf und verlor mit nur acht Toren 19:27.
Christian Bock und das FLH-Team traten gegen Russland diszipliniert auf.
WM-Qualifikation im Handball
Luxemburgs Handball-Männer haben den Sieg gegen Finnland leichtfertig verschenkt. Am Mittwochabend endete die erste Partie in der WM-Qualifikation mit einem 23:23-Unentschieden. Trainer Maik Handschke ist wenig begeistert.
Ben Weyer und die Luxemburger mussten sich gegen Finnland mit einem Punkt begnügen.