Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lefevere will Jungels behalten
Sport 08.06.2020 Aus unserem online-Archiv

Lefevere will Jungels behalten

Teamchef Patrick Lefevere ist ein Mann klarer Worte.

Lefevere will Jungels behalten

Teamchef Patrick Lefevere ist ein Mann klarer Worte.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 08.06.2020 Aus unserem online-Archiv

Lefevere will Jungels behalten

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Fährt Bob Jungels auch 2021 für das Deceuninck-Team? Die Chancen stehen nicht schlecht, wie Patrick Lefevere verriet.

Patrick Lefevere, Teamchef von Deceuninck-Quick Step, bastelt eifrig an der Zusammensetzung der Mannschaft für die kommende Saison. Die Verträge von vier Leistungsträgern laufen am Ende des Jahres aus. Zu diesem Quartett zählt auch Bob Jungels. Der 27-Jährige befindet sich in seinem fünften Jahr für das belgische Topteam. Jungels konnte auch in der aktuellen, frühzeitig unterbrochenen Saison bereits mit einigen guten Resultaten Argumente für einen Verbleib liefern. Rang 15 bei Paris-Nice war aller Ehren wert, allerdings brachte anschließend die Corona-Virus-Pandemie die Radsportwelt zum Stillstand.

Neben Jungels besitzen auch die drei Belgier Iljo Keisse (37 Jahre), Dries Devenyns (36) und Yves Lampaert (29) noch keinen Vertrag für 2021.

"Sie wollen bleiben, wir wollen sie behalten"

Lefevere offenbarte am Wochenende in seiner wöchentlichen Kolumne für die Tageszeitung "Het Nieuwsblad" wie die Zukunft aussehen könnte: "Ich werde mit offenen Karte spielen. Wechseln Sie niemals ein Siegerteam", beschreibt er seine Vorgehensweise. Und der 65-Jährige, dessen Team 2020 trotz der seit Mitte März andauernden Pause bereits 15 Rennen gewonnen hat, fügt hinzu: "Ich ziehe es vor, alle vier zu behalten. Keisse und Devenyns können unter den gleichen Bedingungen um ein Jahr verlängern. Iljo ist immer noch ein Fahrer der alten Schule, der ohne Berater verhandelt. Nächste Woche werde ich ihn in unserem Trainingslager beiseite nehmen, um zu reden."


Die Schönheit der Mosel entschädigt für das doch manchmal anspruchsvolle Terrain.
Die schönsten Radtouren in Luxemburg
Für Radfahrer ist das Großherzogtum perfekt. Es gibt für jeden das Richtige. Rom Helbach stellt im Buch "Letz Bike" 30 Radtouren genauer vor.

Mit Lampaert hat Lefevere bereits gesprochen. Mit Jungels gab es bislang nur informelle Gespräche über Finanzmanager Geert Coeman und Jungels' Vater Henri. "Die Voraussetzungen sind für beide gleich: Sie wollen bleiben, wir wollen sie behalten. Aber es sind gute Fahrer, für die ein großes Angebot von einem anderen Team kommen kann. Ziehen wir dann mit oder nicht, das ist immer die Frage“, so Lefevere.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema