Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lange nichts mehr gehört ... von Michel Think: Von starken Reflexen und guten Augen
Sport 5 Min. 23.07.2016
Exklusiv für Abonnenten

Lange nichts mehr gehört ... von Michel Think: Von starken Reflexen und guten Augen

Michel Think präsentiert seine bewährte japanische Flinte.

Lange nichts mehr gehört ... von Michel Think: Von starken Reflexen und guten Augen

Michel Think präsentiert seine bewährte japanische Flinte.
Foto: Anouk Antony
Sport 5 Min. 23.07.2016
Exklusiv für Abonnenten

Lange nichts mehr gehört ... von Michel Think: Von starken Reflexen und guten Augen

32 Jahre nach Aly Knepper und Marcel Chennaux war Michel Think 1992 der dritte Luxemburger Tontaubenschütze, der ein Olympiaticket lösen konnte. In Barcelona belegte er am Ende den 29. Platz.

Interview: Jean-Paul Kolbusch

Der 56-Jährige Düdelinger Michel Think ist dem Schießsport überhaupt verbunden geblieben: Als Inhaber eines Spezialgeschäfts hat er noch immer mit der Materie zu tun.

24 Jahre sind seit Ihrer Olympiateilnahme vergangen. Welche Momente sind noch am meisten präsent?

Es war das besondere Ambiente, das in Erinnerung geblieben ist ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.