Lange nichts mehr gehört von ... Georges Welbes: "Zu viel Geld macht den Sport kaputt"
Sport 12 4 Min.13.02.2018

Lange nichts mehr gehört von ... Georges Welbes: "Zu viel Geld macht den Sport kaputt"

Kevin Zender
Kevin Zender

Georges Welbes nahm 1964 als Schwimmer an den Olympischen Spielen in Tokio teil. Auch nach seiner Laufbahn blieb er dem Sport treu. Heute verfolgt er vor allem die Dopingskandale ganz gespannt.

Interview: Kevin Zender

Georges Welbes machte sich in der Luxemburger Sportwelt einen Namen. Zunächst als Schwimmer und später als Chef des Service des sports sowie als Sportfunktionär. Im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“ blickt der 73-Jährige auf seine sportliche Laufbahn zurück und macht sich Sorgen um das Benevolat.

Georges Welbes, schwimmen Sie eigentlich heute noch regelmäßig?

Ja, aber nur, wenn ich mich im Urlaub befinde und ein Schwimmbad im Hotel vorzufinden ist ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wintersport: Wie Luxemburg ein Skeleton-Team bekam
Jeff Bauer hat in Luxemburg Basketball gespielt und auch sonst schon jede Menge Sportarten ausprobiert. Vor einiger Zeit hat er der US-Amerikaner das Luxemburger Skeleton-Nationalteam gegründet und auch sonst ein verrücktes Leben.